Deutschland — Deutsche Erfolgsgeschichte geht weiter – Der neue LEOPARD 2 A7+

Flagge Deutschland

Deutsche Erfol­gs­geschichte geht weit­er – Der neue LEOPARD 2 A7+

Krauss-Maf­fei Wegmann‘s LEOPARD 2 hat die näch­ste Gen­er­a­tion von Kampf­panz­ern ein­geläutet. Der neue LEOPARD 2 A7+ ver­fügt über mod­u­lare Schutz-Kits, erhöhte Mobil­ität, verbesserte Nach­haltigkeit, erweit­erte Aufk­lärungs­fähigkeit­en und eine wesentlich präzis­ere Bere­it­stel­lung sein­er unter­schiedlichen Waf­fen­sys­teme. Des Weit­eren wurde er vom deutschen Heer erfol­gre­ich getestet und qual­i­fiziert und ergänzt somit die unver­gle­ich­bare Erfol­gs­geschichte des LEOP­ARDs. Sein mod­u­lar aus­gelegtes Design gewährleis­tet den Ein­satz des LEOPARD 2 A7+ sowohl im urba­nen Gelände als auch in Kampfein­sätzen mit sehr hoher Inten­sität.

 

LEOPARD 2 A7+
LEOPARD 2 A7+
Source: Krauss-Maf­fei Weg­mann

Neben dem unübertrof­fe­nen IED- und Minen­schutz erlaubt das mod­u­lare Schutzkonzept die Inte­gra­tion der Ausstat­tung für urbane Ein­sätze, das 360° Schutz gegen RPG Angriffe bietet, während ein Duell-Kit die Besatzung vor allem im frontal­en Richt­bere­ich in der klas­sis­chen Duell-Sit­u­a­tio­nen vor KE und SC Muni­tion schützt.

LEOPARD 2 A7+
LEOPARD 2 A7+
Source: Krauss-Maf­fei Weg­mann

Ziel­gerichtete Feuerkraft
Durch die Fähigkeit, die neue tem­pier­baren 120 mm HE Geschosse abzufeuern, kann die Mannschaft auf Ziele in der Deck­ung und in Gebäu­den wirken. Aus­ges­tat­tet mit der fer­nges­teuerten Waf­fen­sta­tion FLW 200 von KMW, die unter Schutz bedi­en­bar ist, ist der LEOAPRD 2 A7+ sowohl in bebautem als auch in unbe­bautem Gelände durch­set­zungs­fähig.

Erhöhte Mobil­ität
Der Leop­ard 2 A7+ zeich­net sich durch eine erhöhte Mobil­ität aus. Diese wird durch die Inte­gra­tion eines neu entwick­el­ten Achsenantriebs, ein­er neuen Kette, ver­stärk­ter Drehstäbe, eines verbesserten Bremssys­tems und einem anpas­sungs­fähi­gen Räum­schild zur Besei­t­i­gung von Hin­dernissen erre­icht.

Verbesserte Nach­haltigkeit
Das Fahrzeug ist darüber hin­aus mit ein­er Hochleis­tungs-Küh­lanlage und ein­er APU (Aux­il­iary Pow­er Unit) aus­ges­tat­tet, wodurch 24-stündi­ger Ein­satz­be­trieb gewährleis­tet wird. Das neu entwick­elte Ein­satzkonzept ermöglicht der Besatzung die effiziente Nutzung der neuen Fähigkeit­en.

Leop­ard 2 — eine weltweite Erfol­gs­geschichte
Der Leop­ard 2 set­zt als Kampf­panz­er weltweit Maßstäbe. Kein ander­er west­lich­er Kampf­panz­er wird von mehr Stre­itkräften genutzt. Dabei macht es für den LEOPARD 2 keinen Unter­schied, ob er in Skan­di­navien, in den Alpen oder in Afghanistan zum Ein­satz kommt.

LEOPARD 2
LEOPARD 2
Source: Krauss-Maf­fei Weg­mann

Die kanadis­che Armee ver­wen­det zum Beispiel den LEOPARD 2A6M in Afghanistan. Diese Ver­sion entspricht der Ver­sion A6 mit zusät­zlich verbessertem Schutz gegen Minen und Spreng­fall­en.

Die beson­dere Wirk­samkeit dieses adap­tiv­en Schutzes wurde im Novem­ber 2007 bewiesen, als Tal­iban-Kämpfer einen Angriff mit ein­er beson­ders großen Spreng­falle auf einen kanadis­chen LEOPARD 2A6M-CAN durch­führten.

Panz­er beschädigt — Besatzung am Leben
Zwar wurde der Panz­er bei diesem Angriff beschädigt, jedoch über­lebte die gesamte Besatzung. Nach ein­er Reparatur kon­nte der LEOPARD 2 wieder in den Ein­satz zurück­ge­führt wer­den.

Krauss-Maf­fei Weg­mann (KMW) hat bere­its über 3.500 Kampf­panz­er des Typs LEOPARD 2 aus­geliefert. Die Ursprünge dieses Kampf­panz­ers gehen auf die 1960er Jahre zurück, als Strate­gen davon aus­gin­gen, dass es im Falle eines Kon­flik­ts zwis­chen NATO und Warschauer Pakt zu großen Panz­er­schlacht­en auf deutschem Boden kom­men könne.

Source:
Krauss-Maf­fei Weg­mann

PRESS- AND MEDIACONTACT
Christoph Müller, Head of
Strat­e­gy & Cor­po­rate Com­mu­ni­ca­tions
Tel: +49/89/8140.4675
Fax: +49/89/8140.4977
E‑Mail: c.mueller@kmweg.de

 

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →