Griechenland — Übernahme der bisherigen TKMS-Tochter Hellenic Shipyards

Die Über­nahme der bish­eri­gen TKMS-Tochter Hel­lenic Ship­yards (Skara­man­ga) durch die ara­bis­che Abu Dhabi Mar (ADM) ist per­fekt.

Am 16. Sep­tem­ber haben die griechis­che Regierung, die deutsche TKMS und ADM die let­zten Details zum Verkauf von 75,1 % der deutschen Anteile (der Rest bleibt bei TKMS) an ADM vere­in­bart. Nach Zus­tim­mung durch das griechis­che Par­la­ment – gilt als Form­sache – kann der Eigen­tümer­wech­sel zum Ende des Monats in Kraft treten. 

Marineforum - PAPANIKOLIS (Foto: Michael Nitz)
PAPANIKOLIS
Bildquelle: Michael Nitz

Im Rah­men der Ver­hand­lun­gen wurde endlich auch Eini­gung über das U‑Boot PAPANIKOLIS erzielt. Um das bei der Kiel­er HDW gebaute Boot vom Typ 214 hat­ten TKMS und die griechis­che Marine seit Jahren heftig gestrit­ten. Unter Beru­fung auf ange­bliche „tech­nis­che Män­gel“ hat­te die griechis­che Marine die Abnahme ver­weigert. Nun wird sie das U‑Boot nach­dem – so die offizielle Begrün­dung – „let­zte Män­gel zufrieden stel­lend beseit­igt wur­den“ doch übernehmen, allerd­ings wohl nicht für die eigene Flotte. 

Wie Vertei­di­gungsmin­is­ter Evan­ge­los Venize­los erk­lärte, soll das U‑Boot zum „größt­möglichen Vorteil für die griechis­che Marine und den Staat­shaushalt“ genutzt wer­den – es dürfte also schon sehr bald zum Verkauf ange­boten wer­den. Einen Tag vor Verkün­dung der Eini­gung zur Über­nahme der Hel­lenic Ship­yards durch ADM hat der Min­is­ter frühere Medi­en­berichte zur weit­eren U‑Bootplanung noch ein­mal bestätigt. Die griechis­che Marine wird auf die Mod­ernisierung von zwei älteren U‑Booten Typ 209 verzicht­en; statt dessen soll Hel­lenic Ship­yards (mit deutschen Lizen­zen) zwei weit­ere U‑Boote Typ 214 bauen. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →