Frankreich/Algerien — Start der französisch-algerischen Übung Rais Hamidou 11

In Toulon (Frankre­ich) hat am 25. März die bilat­erale franzö­sisch-algerische Übung Rais Hami­dou 11 begonnen.

Im Juni 2008 hat­ten bei­de Mari­nen die Übungsserie vere­in­bart, mit der Inter­op­er­abil­ität bei Mar­itime Secu­ri­ty Oper­a­tions (Ter­ror­is­mus, Dro­gen- und Waf­fen­han­del, ille­gale Migra­tion), Search & Res­cue und Umweltschutz verbessert wer­den soll. Trotz der gegen­wär­ti­gen Entwick­lun­gen in Nordafri­ka, die auch an Alge­rien nicht spur­los vor­bei gehen, wurde an Rais Hami­dou 11 fest­ge­hal­ten. Die algerische Marine ver­legte dazu ihre Fre­gat­te REIS KORSO (KONI-Klasse) nach Toulon, wo die erste Übungsphase begann. Die franzö­sis­che Marine bringt ihre Fre­gat­te LA FAYETTE (mit Bor­d­hub­schrauber) sowie ein Seefer­naufk­lärungs­flugzeug Atlan­tique 2 in die Übung ein.

Marineforum - französisch-algerische Übung Rais Hamidou 11

Rais Hami­dou find­et in vier Phasen statt. Nach ein­er vor­bere­i­t­en­den 1. Phase mit Sem­i­naren und kul­turellen Aktiv­itäten in Toulon liefen die Ein­heit­en am 2. April zur 2. Phase aus. In zwei Tagen gemein­samer Seefahrt wurde erst­mals in der Prax­is geübt; danach wird diese Phase dann bis zum 7. April im Hafen von Oran (Alge­rien) fort­ge­set­zt. Wie zuvor in Toulon ste­hen auch hier wieder Sem­i­nare, Planübun­gen sowie kul­turelle / sportliche Events auf dem Pro­gramm. Vom 8. – 10. April find­et dann vor der algerischen Küste die Haup­tübung (Phase 3) statt. Seeluft­stre­itkräfte (auch die algerische Marine bringt hier ein Aufk­lärungs­flugzeug ein) erstellen im Rah­men von Seer­aumüberwachung zu Mar­itime Secu­ri­ty Oper­a­tions ein gemein­sames Lage­bild, Schiffe fan­gen „ein Ziel“ ab. Eine größere Seenotret­tungsübung schließt diese Phase ab, zu der die algerische Marine auch noch einen Ver­sorg­er und zwei Seenotret­tungs­fahrzeuge sowie die algerische Küstenwache ein Wach­boot beis­teuert.

Die 4. Phase sieht alle Übung­steil­nehmer dann wieder in einem algerischen Hafen – dies­mal in der Haupt­stadt Algiers. Am 10. April soll hier die Übungsnachbe­sprechung begin­nen. Danach bleibt natür­lich auch wieder Zeit für gemein­same Ver­anstal­tun­gen. Am 12. März sollen sich die franzö­sis­chen Schiffe ver­ab­schieden und wieder in Rich­tung Heimat auf­brechen.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →