China — Flugzeugträger ex-VARYAG hat seine mittlerweile fünfte Probefahrt abgeschlossen

Nach elf See­ta­gen kehrte der erste Flugzeugträger der chi­ne­sis­chen Marine am 30. April in dichtem Mor­gen­nebel wieder nach Dalian zurück. Zu den durchge­führten Erprobun­gen wur­den nur wenige Details bekan­nt. Sich­er ist, dass für die Erprobun­gen des Schiffes in der nord­west­lich von Dalian gele­ge­nen Bohai See ein Gebi­et für die zivile Schiff­fahrt ges­per­rt war.

Marineforum -
Ein­laufen im Mor­gen­nebel (Foto: china-defense.com)

Nach wie vor gibt es keine Hin­weise auf durchge­führten Flug­be­trieb mit Flugzeu­gen oder Hub­schraubern. Zwar soll inzwis­chen die zulet­zt noch fehlende, ange­blich von Rus­s­land ver­weigerte Lan­de­fan­gan­lage instal­liert sein, und auf dem Flugdeck wurde ein­mal mehr auch ein Tank­fahrzeug mit­ge­führt, aber Hub­schrauber oder gar Kampf­flugzeuge waren bei Aus- und Ein­laufen nicht an Bord zu sehen. Natür­lich ist es möglich wenn nicht sog­ar wahrschein­lich, dass Flugzeuge von Land aus zu zeitweiliger Zusam­me­nar­beit mit dem Flugzeugträger starteten. Während Hub­schrauber dabei auch gelandet sein kön­nen, ist bei Flächen­flugzeu­gen nur von An- und Über­flü­gen (zu Ver­mes­sungszweck­en) auszuge­hen. Chi­ne­sis­che Inter­net­foren bericht­en von „erhöhtem Flug­be­trieb“ auf einem in der Nähe gele­ge­nen Mil­itär­flug­platz; ob dies mit den Erprobun­gen in See in Verbindung stand, ist ungek­lärt. Sich­er kann man aber wohl erwarten, dass die erste erfol­gre­iche Lan­dung eines Flugzeuges auf der ex-VARYAG der Volks­be­freiungsarmee dur­chaus eine enthu­si­astis­che Pressemel­dung wert sein dürfte – zumal ja nun auch offiziell klargestellt ist, dass das Schiff erster chi­ne­sis­ch­er Flugzeugträger wird.

Im August 2011 hat­te der 2002 halbfer­tig — ange­blich für einen Umbau zu einem schwim­menden Kasi­no – von der Ukraine gekaufte frühere sow­jetis­che Flugzeugträger VARYAG (Schwest­er­schiff der rus­sis­chen ADMIRAL KUZNETSOV) eine von inter­na­tionalen Medi­en aufmerk­sam reg­istri­erte, erste etwa ein­wöchige Probe­fahrt durchge­führt. Dabei wur­den zunächst nur schiff­stech­nis­che Anla­gen (Maschi­nen, Rud­er) sowie grundle­gende Fer­n­melde- und Nav­i­ga­tion­saus­rüs­tung erprobt, also vor­rangig Dinge, die dem „Nach­weis der Fähigkeit zur sicheren Teil­nahme am Seev­erkehr“ dien­ten. Es fol­gten Phasen im Trock­endock und an der Pier sowie drei weit­ere, jew­eils mehrtägige Probe­fahrten – an denen dann nur noch Fachme­di­en Inter­esse zeigten. Offen­bar ist auch der „Sen­sa­tion­s­presse“ inzwis­chen klar gewor­den, dass von erster Probe­fahrt bis zu oper­a­tiv­er Ver­füg­barkeit eines neuen (zumal ersten) Flugzeugträgers Jahre verge­hen.

Die ex-VARYAG (ein offizieller neuer Name wird noch immer nicht genan­nt) soll wohl noch in diesem Jahr der Marine offiziell übergeben, allerd­ings noch nicht in Dienst gestellt wer­den. Erprobun­gen wer­den noch ger­aume Zeit andauern. Danach wird dieser erste chi­ne­sis­che Flugzeugträger mit großer Wahrschein­lichkeit seine spätere Haup­trol­le auch nur in der Aus­bil­dung und Samm­lung erster Erfahrun­gen beim Betrieb eines Flugzeugträgers, Flug­be­trieb mit Flächen­flugzeu­gen sowie bei der Erar­beitung von Ein­satzver­fahren für nach­fol­gende Flugzeugträger-Eigen­baut­en find­en. Min­destens ein eige­nen­twick­el­ter Flugzeugträger soll auch schon im Bau sein. Am 28. April meldete die Armeezeitung PLA Dai­ly übri­gens, dass für kün­ftige Flugzeugträger ein elek­tro­mag­netis­ches Kat­a­pult­sys­tem entwick­elt werde – ein deut­lich­er Hin­weis, dass Eigen­baut­en nicht mehr die noch auf der ex-VARYAG vorhan­dene Bugrampe („Ski-jump“), son­dern (wie bei US-Flugzeugträgern) ein abgewinkeltes Flugdeck erhal­ten wer­den.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →