Belgien

Am 29. März hat die Bel­gis­che Marine (BeN) die erste von zwei nieder­ländis­chen Fre­gat­ten über­nom­men und feier­lich in Dienst gestellt.

Marineforum Fregatte ALMIRANTE LATORREIm Marine­haupt­stützpunkt Zee­brügge taufte Köni­gin Fabi­o­la die ehe­ma­lige KAREL DOORMAN, die nun die Seiten­num­mer F‑930 trägt, um in LEOPOLD I. Als zweites Schiff soll im März 2008 die im Som­mer 2006 von der Nieder­ländis­chen Marine (RNeN) eben­falls bere­its aus­ge­musterte WILLEM VAN DER ZAAN fol­gen. Sie soll LOUISE-MARIE heißen. Die bei­den ex-nieder­ländis­chen Fre­gat­ten erhal­ten damit die Namen des ersten bel­gis­chen Königs und sein­er Frau, die vor 175 Jahren die Dynas­tie des bel­gis­chen Königshaus­es begrün­de­ten. Unter LEOPOLD I ent­stand 1831 auch die erste Bel­gis­che Marine (Marine Royale).

Die Über­nahme der zwei Fre­gat­ten der KAREL DOOR­MAN-Klasse war im Dezem­ber 2005 vere­in­bart wor­den. Während die Schiffe bei der RNeN nach ein­er „Anpas­sung der Vertei­di­gungs­pla­nung“ nicht mehr benötigt wer­den, ermöglicht ihre Über­nahme der BeN die über­fäl­lige Tren­nung von den ver­al­teten Fre­gat­ten der WIELIN­GEN-Klasse, ohne zugle­ich zu kost­spieli­gen Neubaut­en gezwun­gen zu sein. Die nur 16 Jahre alten und damit ver­gle­ich­sweise mod­er­nen 3.300-ts-Schiffe sind als Mehrzweck­fre­gat­ten u.a. mit Seeziel-FK Har­poon, Flu­gab­wehr-FK Sea Spar­row (Ver­tikalstart­sys­tem) sowie Nah­bere­ichs-Flu­gab­wehrsys­tem Goal Keep­er aus­gerüstet. Erst­mals bieten sie der BeN auch die Möglichkeit ein­er per­ma­nen­ten Ein­schif­fung von Bor­d­hub­schraubern (angekündigt ist NH-90).

Bei­de Schiffe wur­den bzw. wer­den vor ihrer Über­gabe noch grundin­standge­set­zt und in Teilen auch mod­ernisiert. Grund­sät­zlich sollen sie in Kon­fig­u­ra­tion und Aus­rüs­tung aber iden­tisch mit den von der RNeN noch in Dienst zu hal­tenden (zwei) typ­gle­ichen Fre­gat­ten bleiben, so dass max­i­male Kom­pat­i­bil­ität gewährleis­tet wird. BeN und RNeN wollen alle vier Schiffe — inte­gri­ert in eine Bel­gium-Nether­lands Task Group — gemein­sam betreiben und oper­a­tiv ein­set­zen.

Hauptein­satza­uf­gaben für ihre Neuzugänge sieht die BeN in einem nationalen Beitrag zur NATO Response Force, bei friedenser­hal­tenden Oper­a­tio­nen und multi­na­tionalen Krisenein­sätzen, im Ver­bund mit Ständi­gen Ein­satzver­bän­den der NATO, im Krieg gegen den Ter­ror und – last but not least – in der Rolle des Botschafters in Blau in der „Vertei­di­gungs­diplo­matie“.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →