Südkorea — USA

In und um Süd­ko­rea find­en ein­mal mehr die jährlichen Großübun­gen Foal Eagle und RSOI statt.

Foal Eagle (FE) gibt es bere­its seit 1964. Heute ist es eine in wesentlichen Teilen com­put­er­simulierte, TSK-gemein­same Übung, an der allerd­ings auch reale Trup­pen (dies­mal vor allem amphibis­che Ele­mente) in größerem Umfang teil­nehmen. RSOI (Recep­tion, Stag­ing, Onward Move­ment and Inte­gra­tion) wird als Plan­spiel zur Ver­stärkung von US-Trup­pen in Süd­ko­rea seit 1994 durchge­führt. Seit 2002 find­en bei­de Übun­gen zeit­gle­ich statt.

In diesem Jahr haben zur Teil­nahme an FE/RSOI gle­ich zwei Expe­di­tionary Strike Groups der US-Navy nach Pusan (Süd­ko­rea) ver­legt. Dies ist ein­mal die Ein­satz­gruppe um den Flugzeugträger RONALD REAGAN, zu der neben dem 102.000ts-Träger der NIMITZ-Klasse mit dem FK-Kreuzer LAKE CAMPLAIN und den FK-Zer­stör­ern RUSSELL und PAUL HAMILTON noch drei Aegis-Schiffe gehören. Zweit­er US-Ver­band ist eine amphibis­che Ein­satz­gruppe mit dem amphibis­chen Träger ESSEX (WASP-Klasse) und den Dock­lan­dungss­chif­f­en JUNEAU und TORTUGA (mit der eingeschifften 31st Marine Expe­di­tionary Unit).

Marineforum Foal Eagle und RSOIEin Höhep­unkt der ins­ge­samt 7tägigen Übun­gen war eine amphibis­che Lan­dung am 29. März, zu der die ESSEX-Kampf­gruppe und vier süd­ko­re­anis­che Lan­dungss­chiffe der ROK Navy Amphibi­ous Squadron 53 in der Foal Eagle Com­bined Amphibi­ous Task Force zusam­menge­fasst wur­den. Ins­ge­samt mehr als 4.000 Sol­dat­en waren an der Lan­dung am Man­ripo Beach beteiligt.

Wie gewohnt, verurteilt Nord­ko­rea die Übun­gen aufs schärf­ste und stellt sie als unmit­tel­bare Vor­bere­itung auf eine Inva­sion dar. Sprech­er sowohl Süd­ko­re­as als auch der USA beto­nen den rein defen­siv­en Charak­ter der Übun­gen, die auss­chließlich darauf angelegt seien, Süd­ko­rea vor äußeren Bedro­hun­gen zu schützen und kein­er­lei „aggres­sive Szenar­ien enthiel­ten“.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →