Iranische Staaten — Pakistan

Kaschmir Span­nun­gen

  • 2001 Dezem­ber – Indi­en ver­hängt Sank­tio­nen gegen Pak­istan um es zu zwin­gen gegen zwei mil­i­tante Grup­pen in Kaschmir vorzuge­hen, die für ein Selb­st­mor­dat­ten­tat auf das Par­la­ment in New Dehli ver­ant­wortlich gemacht wer­den. Pak­istan antwortet mit ähn­lichen Sank­tio­nen.

  • 2001 Dezem­ber — Indi­en, Pak­istan: mas­sive Trup­pen­ver­legung ent­lang der gemein­samen Gren­ze lassen Angst vor einem Krieg anwach­sen.

  • 2002 Jan­u­ar — Präsi­dent Mushar­raf ver­bi­etet zwei mil­i­tante Grup­pen — Lashkar-e-Toi­ba und Jaish-e-Moham­mad – und untern­immt Schritte um den religiösen Extrem­is­mus einzudäm­men.

  • 2002 Jan­u­ar — Mushar­raf kündigt für den Okto­ber 2002 Wahlen an, um die drei Jahre der Mil­itärherrschaft zu been­den.

  • 2002 April — Mushar­raf gewin­nt fünf weit­ere Jahre als Präsi­dent in einem Ref­er­en­dum, das als ver­fas­sungswidrig und voller Unregelmäßigkeit­en kri­tisiert wird.

  • 2002 Mai — 14 Men­schen, inklu­sive 11 französich­er Tech­niker wer­den in einem Selb­st­mor­dat­ten­tat auf einen Bus in Karachi getötet. Im fol­gen­den Monat wer­den 12 Men­schen bei einem Selb­st­mor­dan­schlag ausser­halb der US-Botschaft in der Stadt getötet.

Rake­ten­tests

  • 2002 Mai — Pak­istan testet drei “Ghau­ri” mit­tel­streck­en Boden-Boden-Raketen, die nuk­leare Sprengköpfe tra­gen kön­nen. Mushar­raf erk­lärt der Welt, dass Pak­istan keinen Krieg möchte, aber es bere­it sei falls ange­grif­f­en mit sein­er Kraft antworten würde.

  • 2002 August — Präsi­dent Mushar­raf ver­lei­ht sich neue Befug­nisse, inclu­sive das Recht das gewählte Par­la­ment zu ent­lassen. Die Oppo­si­tion beschuldigt Mushar­raf eine Dik­tatur zu instal­lieren.

  • 2002 Okto­ber – Erste Par­la­ment­wahlen seit dem Mil­itär­putsch in 1999 enden ohne klare Mehrheitsver­hält­nisse, wobei die religiösen Parteien weit bess­er abschnei­den als erwartet.

  • 2002 Novem­ber — Mir Zafarul­lah Jamali wird als erster zivil­er Pre­mier­min­is­ter seit dem Putsch in 1999 gewählt. Er ist Mit­glied ein­er Gen­er­al Mushar­raf nah­este­hen­den Partei.

  • 2003 Feb­ru­ar — Sen­atswahlen: Regierende Partei gewin­nt die moist­en Sitze im Upper House.

  • 2003 Juni — North-West Fron­tier Prov­inz votiert für die Ein­führung der Scharia.

Waf­fen­still­stand in Kaschmir

  • 2003 Novem­ber — Pak­istan erk­lärt einen Waf­fen­stil­la­s­tand in Kaschmir, welch­er von Indi­en sofort erwiedert wird.

  • 2003 Dezem­ber — Pak­istan und Indi­en stim­men zur Wiede­herstel­lung von direk­ten Flugverbindun­gen zu und erlauben nach einem zwei­jähri­gen Ver­bot ab 2004 Über­flüge von Flugzeu­gen des anderen.

  • Präsi­dent Mushar­raf über­lebt einen Anschlag auf sein Leben, als unter ein­er Brücke eine Bombe explodiert, nur Sekun­den später er sie über­quert hat.

  • 2004 Feb­ru­ar – Der lei­t­ende Atom­wis­senschaftler Dr Abdul Qadeer Khan gibt zu Atom­waf­fenge­heimnisse preis­gegeben zu haben, Empfänger sollen Libyen, Nord­ko­rea und der Iran sein.

  • 2004 May — Pak­istan gehört wieder zum Com­mon­wealth.

  • 2004 June – Mil­itärof­fen­sive nahe der afghanis­chen Gren­ze gegen ver­mutete al-Qae­da Kämpfer und deren Unter­stützer, nach Angriff auf einen Check­point.

  • 2004 August — Shaukat Aziz wird Pre­mier­min­is­ter. Im Juli entkommt er unver­let­zt einem offen­sichtlichen Mor­dan­schlag.

Quelle: frei über­set­zt von http://news.bbc.co.uk