Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire)

Weit­ere Infor­ma­tio­nen

Interne Links

Externe Links
 

Flagge Elfenbeinküste

Stre­itkräfteüber­sicht (Armed Forces Overview):

Aktive (Active): 8.100 (plus aktive Reservis­ten)
Reservis­ten (Reserves): 12.000
Wehre­tat (2007): 252 Mio. US-$
Land­stre­itkraft (Army)
Sol­dat­en (Sol­diers)6.500
leichte Panz­er (AMX-13) (Light Tanks)5

Luft­stre­itkraft (Air Force)
Sol­dat­en (Sol­diers)700

Kampf­flugzeuge (Com­bat Air­crafts)

-

Hub­schrauber (Heli­copters)

-

Seestre­itkraft (Navy)
Sol­dat­en (Sol­diers)900
Patrouil­len­boote (Patrol Boast)2

Wieder ein Land das von Auf­s­tand zu Auf­s­tand stürmt. Der Let­zte durch einige Sol­dat­en angezettelt war 2002. Ins­ge­samt wer­den 144 Mio. US-$ in die Rüs­tung gesteckt. Wobei der Großteil an Frankre­ich fließt, das nicht nur Kolo­nial­macht war, son­dern auch heute noch der größte mil­itärische Unter­stützer ist. Ins­ge­samt hat Frankre­ich ca. 700 Sol­dat­en ständig in Elfen­beinküste sta­tion­iert.

Im Zusam­men­hang mit der UN-Mis­sion sind über 4.000 zusät­zliche franzö­sis­che Sol­dat­en und 6.000 Blauhelme im Land sta­tion­iert. Sie sollen den Waf­fen­still­stand zwis­chen den Regierungstrup­pen und den Rebellen überwachen. Während die Regierung noch die Kon­trolle über den Süden des Lan­des hat, ist der kom­plette Nor­den in Rebel­len­hand.

Am 06.11.04 wurde ein franzö­sis­ches Camp durch Kampf­flugzeuge der Regierungsstre­itkräfte ange­grif­f­en. 8 Sol­dat­en und 1 US-Amerikanis­ch­er Mitar­beit­er eines Hil­f­swerks  wur­den dabei getötet, sowie fast 30 weit­ere Sol­dat­en ver­wun­det. Darauf ord­nete der franzö­sis­che Präsi­dent Chirac die Zer­störung aller Luft­fahrzeuge der Regierungstrup­pen an.

Wie in afrikanis­chen Staat­en öfter der Fall, ist die genaue Ausstat­tung der Stre­itkräfte unklar. Bekan­nt ist, dass einige rus­sis­che Hub­schrauber der Typen Mi‑8 und Mi-24 und franzö­sis­che der Typen Puma und Dauphin im Ein­satz waren. Sowie Kampf­flugzeuge des Typs Alpha Jet. Bei den Kampf­flugzeu­gen, die die franzö­sis­chen Stre­itkräfte ange­grif­f­en haben, soll es sich um zwei rus­sis­che Kampf­flugzeuge des Typs Su-25 gehan­delt haben. Welche Flug­geräte in der nach­fol­gen­den Aktion durch die Fran­zosen zer­stört wur­den und welche über­haupt flugfähig sind, ist weit­er­hin unklar.

Oppo­si­tion­s­grup­pen:

  • Move­ment for Jus­tice and Peace, Greater West Ivo­rian Pop­u­lar

  • Move­ment, Patri­ot­ic Move­ment of Cote D’Ivoire

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →