Military Engineering 2010 — Neue Konzepte fördern Sicherheit der Soldaten im Einsatz

Military Engineering / Pionierwesen

„Mil­i­tary Engi­neer­ing 2010“ – Neue Konzepte fördern Sicher­heit der Sol­dat­en im Ein­satz

Mil­itärisches Engage­ment wie die Ein­sätze im Irak oder Afghanistan fördern und fordern die Fähigkeit unser­er Stre­itkräfte zur Inno­va­tion. Hier­bei spie­len Inge­nieure eine beson­dere Rolle. Von der Entwick­lung von „UAV — unmanned aer­i­al vehi­cle“ bis hin zu „C‑IED – counter-impro­vised explo­sive device“ wird ver­sucht Tech­nolo­gien zu entwick­eln, die den Ein­satz unser­er Stre­itkräfte effek­tiv­er und sicher­er zu gestal­ten. Inge­nieure beson­ders im mil­itärischen Bere­ich sehen sich einem stetig verän­derten Auf­gaben­bere­ich und Her­aus­forderun­gen kon­fron­tiert.
Military Engineering 2010
Kon­ferenz „Mil­i­tary Engi­neer­ing 2010“ in München
Bild: Jens Hohmann

Im Rah­men unser­er Medi­en­part­ner­schaft mit Clar­i­on Events war GlobalDefence.net vor Ort in München und nahm an der Kon­ferenz „Mil­i­tary Engi­neer­ing 2010“ teil.

Im Mit­telpunkt dieser Kon­ferenz standen die neuen­twick­el­ten Tech­niken und Strate­gien für den Ein­satz der Pio­niertruppe aber auch von Kampftrup­pen mit dem höch­st­möglichen Grad des Schutzes. Die Kon­ferenz war damit eine Plat­tform für Unternehmen zur Vorstel­lung ihrer neusten Pro­duk­te; aber auch Mil­itärs hat­ten die Möglichkeit über prax­is­be­zo­gene Prob­leme oder Diskrepanzen in der Leis­tungs­fähigkeit des Mate­ri­als oder Struk­turen zu referieren.

Ein großes The­ma sind im heuti­gen Ein­satzge­bi­et der Stre­itkräfte die Impro­visierten Spreng­fall­en „IED“. Die „Mil­i­tary Engi­neer­ing 2010“ zeigte, welche Möglichkeit­en das Mil­itär hat, dieser Gefahr in Form von „C‑IED“ zu begeg­nen. Fir­men wie Rhein­metall Defence, NIITEK oder Cater­pil­lar stell­ten dazu ihre neuen Pro­duk­t­mod­elle wie zum Beispiel den AEV 3 Kodi­ak vor.

GlobalDefence.net wird im Rah­men des The­mas „C‑IED – counter-impro­vised explo­sive devices“ in der näch­sten Zeit näher über Entwick­lun­gen und einzelne Waf­fen­sys­teme bericht­en.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →