USA — Versenkung eines Hilfsschiffs der US Navy

Ein weit­eres früheres Hil­f­ss­chiff der US Navy hat seine “Bes­tim­mung” auf dem Grunde des Ozeans gefun­den.
Die SATURN war 1967 als (ex-STROM­NESS) für die britis­che Roy­al Navy gebaut und als eines von drei Schif­f­en der LYNESS-Klasse 1983 vom Mil­i­tary Sealift Com­mand der US Navy gekauft wor­den. Das voll beladen fast 17.000 ts ver­drän­gende Schiff kon­nte als Flot­ten­ver­sorg­er (AFS) über fünf Seev­er­sorgungssta­tio­nen Kampf­schiffe in See mit der ganzen Band­bre­ite von Ver­brauchs­gütern (von Tiefküh­lkost bis zu Ersatzteilen) ver­sor­gen. Mit­ge­führte Hub­schrauber erlaubten auch ein „ver­ti­cal replen­ish­ment“. Mit Zuführung neuer Ein­satz­grup­pen­ver­sorg­er der LEWIS AND CLARK-Klasse bestand an den Vet­er­a­nen aber kein Bedarf mehr. Am 6. April2009 wurde die SATURN aus dem aktiv­en Dienst genom­men.

Marineforum - SATURN wird versenkt (Foto: US Navy)
SATURN wird versenkt
Bildquelle: US Navy

Ihren let­zten mehr pas­siv­en als aktiv­en Ein­satz absolvierte die SATURN nun am 28. Okto­ber, 250 sm vor der Küste von North Car­oli­na. In einem so genan­nten Sinkex nah­men Schiffe, Hub­schrauber und Kampf­flugzeuge der GEORGE H.W. BUSH Car­ri­er Strike Group in einem „real-world“ tak­tis­chen Schießen den alten Ver­sorg­er mit Schiff­s­geschützen, Bomben, Luft-Boden Flugkör­pern und schließlich sog­ar Seeziel-FK Har­poon unter konzen­tri­ertes Feuer. Die SATURN war zuvor umwelt­gerecht auf ihre Versenkung vor­bere­it­et wor­den; her­metis­ches Abschot­ten aller Abteilun­gen und Schiff­s­räume sollte das Schiff möglichst lange an der Ober­fläche schwim­mend hal­ten. Tat­säch­lich weigerte sich die SATURN denn auch hart­näck­ig, den Weg in die Tiefe anzutreten. Erst nach dem eigentlichen Ende der Übun­gen kon­nten gezielte Schüsse mit 12,7 cm Granat­en schließlich ihr Schick­sal besiegeln.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →