USA — Verlegung des amphibischen Trägers ESSEX

Die Ver­legung des amphibis­chen Trägers ESSEX nach 12 Jahren Sta­tion­ierung in Japan zurück nach San Diego stand unter keinem guten Stern.

Am 16. Mai führte das 41.000-ts Schiff der WASP-Klasse 120 sm vor der süd­kali­for­nischen Küste ein Seev­er­sorgungs­man­över mit dem Flot­ten­tanker YUKON durch, als es zu einem plöt­zlichen Rud­erver­sorg­er kam. Bei­de nur wenige Meter nebeneinan­der fahren­den Schiffe kol­li­dierten. Auf der ESSEX wurde ein See­mann ver­let­zt. Der Steuer­bord-Flugzeuglift wurde beschädigt, Rel­ing­steile abgeris­sen, Längs­gänge einge­drückt, Ret­tungsin­seln zer­stört. Die YUKON erlitt Beschädi­gun­gen an Hub­schrauberdeck, Ret­tungs­booten und Boot­saus­set­zvor­rich­tun­gen. Öl/Treibstoff soll nicht in die See geflossen sein; Sicher­heitsven­tile funk­tion­ierten offen­bar wie vorge­se­hen. Bei­de Schiffe kon­nten die Fahrt nach San Diego aus eigen­er Kraft fort­set­zen, wo sie am 17. Mai ein­liefen. Dort find­et nun die genaue Ursach­en­er­mit­tlung und Schadens­be­fun­dung statt. Teuer kön­nte vor allem die Reparatur des beschädigten Flugzeugliftes der ESSEX wer­den.

Marineforum -
ESSEX (Foto: US Navy)
 -
Here you can find more infor­ma­tion about:

Die 1992 in Dienst gestellte ESSEX hat­te in 2000 von San Diego nach Japan ver­legt und dort in Sase­bo die BELLEAU WOOD (TARAWA-Klasse, inzwis­chen aus­ge­mustert) als „for­ward deployed amphibi­ous assault ship“ der US Navy abgelöst. Ihre rou­tinemäßig anste­hende Grundüber­hol­ung und Mod­ernisierung wurde nun zum Anlass genom­men, sie wieder nach San Diego zurück zu führen. Ihre Rolle in Japan hat bere­its Schwest­er­schiff BONHOMME RICHARD über­nom­men.

Im Zusam­men­hang mit der Ablö­sung erfol­gte übri­gens auch ein Besatzungstausch. Die Crew der ESSEX über­nahm am 23. April in Japan die BONHOMME RICHARD, deren Besatzung wiederum die ESSEX nach San Diego über­führte. Offen­bar will die US Navy mit dieser Maß­nahme den mit der Umsta­tion­ierung ver­bun­de­nen Ortswech­sel der Fam­i­lien der immer­hin jew­eils mehr als 1.000 Mann starken Besatzun­gen bei­der Schiffe durch zeitliche Streck­ung erträglich­er gestal­ten, oder auch gän­zlich ver­mei­den.

Die ESSEX wird nun formell der Expe­di­tionary Strike Group (ESG) 3 der 3rd US-Fleet in San Diego zugeteilt. Sie wird vom 29. Juni bis zum 3. August noch an der von der US Navy vor Hawaii aus­gerichteten, multi­na­tionalen Übung „Rim­pac 2012“ teil­nehmen. Danach ste­ht dann bei der Nation­al Steel and Ship­build­ing Com­pa­ny (NASSCO) in San Diego erst ein­mal eine lange Werftliegezeit auf dem Pro­gramm.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →