Russland — Start der Auslandsreise desFlugzeugträgers ADMIRAL KUZNESTOV

Die angekündigte Aus­land­sreise eines Nord­flot­ten­ver­ban­des um den Flugzeugträger ADMIRAL KUZNESTOV hat begonnen.

 ADMIRAL KUZNETSOV im Kola ford (Foto: russ. Marine)
ADMIRAL KUZNETSOV im Kola ford (Foto: russ. Marine)

Begleit­et vom Zer­stör­er ADMIRAL CHABANENKO (UDALOY-II), dem Hochsee­bergeschlep­per NIKOLAI CHIKER und gle­ich drei Flot­ten­tankern (SERGEJ OSIPOV, VYAZMA, KAMA) lief der 58.000 ts große Flugzeugträger am 5. Dezem­ber aus dem Heimat­stützpunkt Severo­morsk aus und ver­legte durch den Kolafjord in die Bar­entssee. Dort wur­den dann die vom Träger mitzunehmenden Kampf­flugzeuge Su-33 Flanker and Su-25 Frog­foot einge­flo­gen. Zunächst absolvierte der Ver­band vor der heimis­chen Küste noch einige seemän­nis­che und tak­tis­che Basisübun­gen, führte auch eine Flu­gab­wehrübung durch und ver­legte dann nach West­en. Am Abend des 7. Dezem­ber wurde das Nord­kap mit Kurs in die Nor­we­gensee passiert.

Unter Führung des Stel­lvertre­tenden Befehlshabers der Nord­flotte, VAdm Alexan­der Vitko, soll der Ver­band in den kom­menden Monat­en im Atlantik und im Mit­telmeer üben und dort auch eine Rei­he Besuche Mari­nen durch­führen. Unter­wegs wird der Flugzeugträgerver­band durch Ein­heit­en der Baltischen Flotte und der Schwarzmeer­flotte ver­stärkt.

Marineforum - YAROSLAV MUDRIY (Foto: Deutsche Marine)
YAROSLAV MUDRIY (Foto: Deutsche Marine)

So haben am 7. Dezem­ber die Fre­gat­te YAROSLAV MUDRIY (NEUSTRASHIMIY-Klasse) und der Tanker LENA ihren Heimath­afen Baltiysk ver­lassen und durch die Ost­see in die Nord­see ver­legt. Bei­de Schiffe sollen sich dem Nord­flot­ten­ver­band anschließen und diesen dann während der gesamten Reise begleit­en. Tre­ff­punkt war bei früheren ähn­lichen Vorhaben entwed­er bei den Shet­land Insel, oder süd­west­lich der Britis­chen Inseln.

Schon am 4. Dezem­ber hat die Fre­gat­te LADNIY (KRI­VAK-Klasse) der Schwarzmeer­flotte ihren Heimath­afen Sev­astopol mit Kurs auf den Bosporus und das Mit­telmeer ver­lassen. Auch sie soll sich dem Flugzeugträger anschließen, zuvor im Mit­telmeer aber schon eigene Besuche (u.a. Mal­ta) durch­führen.

Zu den im Mit­telmeer geplanten Vorhaben für den dann aus drei Flot­ten zusam­menge­set­zten Ver­band gibt es bish­er nur spär­liche Infor­ma­tio­nen. In ersten Presseerk­lärun­gen ist von geplanten Besuchen in Beirut (Libanon), Gen­ua (Ital­ien) und Zypern die Rede, aber auch Mal­ta, Frankre­ich und Spanien ste­hen wohl auf der Agen­da. Dabei ist allerd­ings davon auszuge­hen, dass nicht alle genan­nten Län­der / Häfen auch vom Flugzeugträger ange­laufen wer­den. Bei früheren Reisen hat sich der jew­eilige Ver­band häu­fig geteilt, haben die einzel­nen Schiffe jew­eils indi­vidu­elle Hafenbe­suche durchge­führt.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →