Russland — Größere Auslandsreise für Flottenflaggschiff

Unmit­tel­bar im Anschluss an ein großes Manöver der Paz­i­fik­flotte hat das Flot­ten­flag­gschiff eine größere Aus­land­sreise begonnen.

Nach kurz­er Zwis­chen­ver­sorgung in Petropavlovks (Kamtschat­ka) nahm der FK-Kreuzer VARYAG (SLA­VA-Klasse) Kurs auf den Paz­i­fik. Wie bei der rus­sis­chen Marine üblich, begleit­en ein Flot­ten­tanker (IRKUT) und ein Hochsee­bergeschlep­per das 11.000-ts Kampf­schiff.

Marineforum - VARYAG (Foto: Michael Nitz)
VARYAG (Foto: Michael Nitz)

Erstes Ziel ist der am Japanis­chen Meer nach Kyoto gele­gene Hafen von Maizu­ru. Hier traf der rus­sis­che Ver­band am 25. Sep­tem­ber zu einem mehrtägi­gen Besuch ein, an dessen Ende eine gemein­same Search & Res­cue Übung mit der japanis­chen Marine ste­hen soll. Es fol­gt eine fast 3.000 km lange Fahrt in den Süd­west-Paz­i­fik, wo die zu den USA gehörende Mar­i­a­nen-Insel Guam ange­laufen wer­den soll. Auch hier ste­ht nach einem Hafenbe­such eine Übung auf dem Pro­gramm; mit der US Navy ist die Übung „Pacif­ic Eagle“ geplant. Für die rus­sis­che Marine wird es der erst zweite Besuch in Guam. Als erstes rus­sis­ches Kriegss­chiff war 2006 der Zer­stör­er MARSHAL SHAPOSHNIKOV in Apra Har­bour ein­ge­laufen.

Von Guam führt der weit­ere Kurs die VARYAG nun wieder weit nach Nor­dosten; fast 5.000 Seemeilen Paz­i­fik liegen zwis­chen Guam und dem näch­sten Ziel Van­cou­ver in Kana­da. Auch hier ste­hen neben dem bloßen Hafenbe­such wahrschein­lich kleine Übun­gen („Pas­sex“ mit der kanadis­chen Marine auf dem Pro­gramm. Von Van­cou­ver aus nehmen der FK-Kreuzer und seine bei­den Begleit­er dann wieder Kurs auf die Heimat. Nach erneuter Querung des Paz­i­fik – dies­mal in west­liche Rich­tung – wird der Ver­band im Dezem­ber im Heimath­afen Wladi­wos­tok zurück erwartet.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →