Litauen (Baltische Staaten) — Start der Übung „Baltic Fortress 2012“

Vor der Küste Litauens hat am 4. Mai die Übung „Baltic Fortress 2012“ begonnen.
Die mehrtägige Übung wird seit 2008 jährlich in Rota­tion von den drei Baltischen Mari­nen (2010 Let­t­land; 2011 Est­land) aus­gerichtet. Sie bietet vor allem auch Absol­ven­ten des gemein­samen Baltic States Naval Forces Com­mand and Staff Course Gele­gen­heit, zum Abschluss ihres fünf­monati­gen Lehrgangs die the­o­retis­chen Ken­nt­nisse bei der Pla­nung von Oper­a­tio­nen in der Prax­is zu ver­tiefen.

Teil­nehmende Fahrzeuge sind vor allem die Ein­heit­en des gemein­samen Baltischen Geschwaders. Die Auf­stel­lung dieser „Baltic Squadron“ (kurz: „Bal­tron“) der drei Baltischen Mari­nen war Mitte der 90er Jahre beschlossen wor­den. Primäre Auf­gaben­bere­iche waren zunächst das Räu­men von in den zwei Weltkriegen in der Ost­see gelegten Minen­feldern und die koor­dinierte Wahrnehmung küstenwachähn­lich­er Oper­a­tio­nen ein­schließlich SAR-Dienst. Daneben sollte der Ver­band aber auch einen ständi­gen Kern für Ost­seeübun­gen im Rah­men der NATO-Ini­tia­tive „Part­ner­ship-for-Peace“ bilden und bei Bedarf schließlich auch den Vere­in­ten Natio­nen für friedenser­hal­tende Maß­nah­men außer­halb der Ost­see zur Ver­fü­gung ste­hen (bish­er noch nicht erfol­gt). Jede der drei Mari­nen assig­niert ein oder zwei Ein­heit­en für die Dauer von bis zu zwölf Monat­en. Geführt wird Bal­tron von einem (in Rota­tion) gemein­sam bes­timmten Offizier, der in seinen Auf­gaben durch einen multi­na­tionalen Stab unter­stützt wird.

Nach Let­t­land (2010) und Est­land (2011) ist in diesem Jahr wieder die litauis­che Marine Gast­ge­ber von „Baltic Fortress“. Sie stellt denn auch das größte Kontin­gent, bringt ihr Führungs- und Unter­stützungss­chiff JOTVINGIS (früher­er nor­wegis­ch­er Minen­leger VIDAR), die Patrouil­len­boote ZEMAITIS und DZUKAS (ex-dänis­che FLY­VE­FISKEN-Klasse) sowie die Minen­jagdboote KURSIS und SKALVIS (ex-britis­che HUNT-Klasse) in die Übung ein. Die let­tis­che Nach­bar­ma­rine hat ihr Minen­jagdboot VIRSAITIS (ex-nieder­ländis­che ALK­MAAR-Klasse) und das Wach­boot LODE (ex-nor­wegis­che STORM-Klasse) nach Litauen ver­legt. Die est­nis­che Marine hat kein Fahrzeug entsandt, ist aber „im Baltron“-Stab sowie auch bei den Lehrgang­steil­nehmern per­son­ell vertreten.

Marineforum -
KURSIS und SKALVIS (Foto: litauis­che Marine)

Die Übungsin­halte umfassen ein bere­ites Spek­trum. Die Presserk­lärung der litauis­chen Marine nen­nt seemän­nis­che Manöver, Search & Res­cue und human­itäre Nothil­fe sowie auch Minen­ab­wehr und gemein­same Schießab­schnitte, daneben — vor dem Hin­ter­grund eines fik­tiv­en Kon­flik­t­szenar­ios — aber auch Ter­rorab­wehr, Kon­voisicherung sowie Board­ing und Durch­suchung von Schif­f­en. Allen Inhal­ten gemein­sam ist die Anlehnung an NATO Vorschriften und Ver­fahren.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →