Israel — Nominierung des Generalstabschefs des israelischen Streitkräfte

Am 22. August hat Vertei­di­gungsmin­is­ter Ehud Barak den Befehlshaber des South­ern Com­mand, Gen­eral­ma­jor Yoav Galant, für den Posten des Gen­er­al­stab­schefs des israelis­chen Stre­itkräfte nominiert.

Regelmäßige Leser des Marine­Fo­rum wer­den sich nach diesem ein­lei­t­en­den Satz etwas ver­wun­dert fra­gen, wo hier der mar­itime Bezug ist – er ist tat­säch­lich gegeben. Yoav Galant wurde 1958 in Yafo geboren. Als Wehrpflichtiger wurde er 1977 zum Dienst bei den Stre­itkräften einge­zo­gen – und zwar bei der Marine. Bei den Kampf­schwim­mern der „13. Flot­tille“ diente er zunächst als ein­fach­er Sol­dat, blieb dann aber über seine eigentliche Wehr­di­en­stzeit hin­aus bei der Elitetruppe, stieg hier zum Offizier auf und leit­ete zahlre­iche Ein­sätze. Nach sechs Jahren quit­tierte er den Dienst und suchte sein Glück als Holzfäller in Alas­ka. Seinem Leben­straum schien dies aber nicht zu entsprechen, denn nach nur zwei Jahren kehrte er nach Israel und zur israelis­chen Marine zurück, absolvierte eine seemän­nis­che Aus­bil­dung und diente dann an Bord ein­er FK-Korvette. 

Marineforum - GenMaj Yoav Galant (Foto: IDF)
Gen­Maj Yoav Galant
Bildquelle: IDF

Schon 1986 wurde er wieder zur „13. Flot­tille“ zurück ver­set­zt, führte dort eine der drei Kom­panien und stieg zum Ober­stleut­nant auf. 1993 wurde er von der Marine weg zum Heer ver­set­zt. Etwas länger als ein Jahr führte er als Kom­man­deur eine Brigade in Dschenin (West­bank). Schon 1994 brachte ihn aber erneut zur „13. Flot­tille“ zurück, dies­mal als Kom­man­deur. Diese Ver­wen­dung dauerte drei Jahre, und sie war seine let­zte bei der Marine. Yoav Galant wurde danach Kom­man­deur ein­er Heeres­di­vi­sion, Stel­lvertreter Kom­man­deur der Land­stre­itkräfte, Adju­tant von Min­is­ter­präsi­dent Ariel Sharon (2002, mit Beförderung zum Gen­eral­ma­jor) und schließlich 2005 Befehlshaber im South­ern Com­mand, wo er u.a. den umstrit­te­nen Gaza­krieg (Oper­a­tion „Cast Lead“) führte. 

Yoav Galant war der erste israelis­che Mari­ne­of­fizier, der außer­halb der Marine zum Gen­eral­ma­jor auf­stieg. Mit sein­er nun­mehri­gen Beru­fung zum Gen­er­al­stab­schef wird er auch der erste frühere Kom­man­deur der „13. Flot­tille“, der es an die Spitze der israelis­chen Stre­itkräfte schafft. Mehrere sein­er Vorgänger in dieser Elitetruppe waren zuvor zum Marinebe­fehlshaber berufen wor­den. Nicht wenige Mari­ne­of­fiziere wer­den sich­er darauf hof­fen, dass mar­itime Belange in der Gesamtkonzep­tion der israelis­chen Stre­itkräfte nun mehr als zuvor Berück­sich­ti­gung find­en (Stich­wort: „strate­gis­che Teil­habe“, Verteilungskampf um Rüs­tungs­gelder). Ob diese Hoff­nun­gen gerecht­fer­tigt sind, bleibt allerd­ings abzuwarten. Im Span­nungs­ge­flecht zwis­chen dem Min­is­teri­um und den Teil­stre­itkräften sind auch die Möglichkeit­en des Gen­er­al­stab­schef begrenzt. 

Insid­er sehen in der Nominierung von Yoav Galant den möglichen Startschuss für baldige, weit reichende per­son­elle Verän­derun­gen in der Führung der israelis­chen Stre­itkräfte. Der Gen­er­al­stab­schef hat erhe­blichen Ein­fluss auf die Beset­zung von Spitzen­po­si­tio­nen, und fast alle Vorgänger von Yoav Galant haben dies auch aus­genutzt. Kaum jemand wäre wirk­lich über­rascht, wenn der nach der jüng­sten Aktion um die „Gaza Free­dom Flotil­la“ in die Kri­tik ger­atene Marinebe­fehlshaber KAdm Eliez­er Marom schon dem­nächst sein Amt aufgeben müsste – natür­lich ohne jeden Bezug zu dieser miss­lun­genen Oper­a­tion, son­dern – gesichtswahrend — in bloßer Umset­zung von über­greifend­en Erwä­gun­gen des neuen Generalstabschefs. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →