Großbritannien — Testschießen durch den Zerstörer DAUNTLESS TYPE 45 DARING-Klasse

Ein erfol­gre­ich­es Testsch­ießen durch den Zer­stör­er DAUNTLESS TYPE 45 (DAR­ING-Klasse) vor den Hebri­den hat bei der Roy­al Navy zu einem „hör­baren Aufat­men“ geführt.

Marineforum - DAUNTLESS schießt Aster-30 (Foto: Royal Navy)
DAUNTLESS schießt Aster-30
Bildquelle: Roy­al Navy

Haupt­waf­fen­sys­tem der neuen Zer­stör­er ist das Flu­gab­wehrsys­tem Sea Viper (früher: PAAMS Prin­ci­pal Anti-Air Mis­sile Sys­tem). Sea Viper soll mit fast Mach 5 schnellen Flu­gab­wehr-FK Aster-15 (Nah­bere­ich) und Aster-30 (Reich­weite 70 sm) gestaffelte Luftraumvertei­di­gung um eine Kampf­gruppe vor allem auch gegen tief anfliegende, über­schallschnelle Seeziel-FK gewährleis­ten. Aster-30 soll in ein­er Vari­ante auch zur Abwehr tak­tis­ch­er, bal­lis­tis­ch­er Flugkör­p­er geeignet sein. Das zum Sys­tem gehörende Samp­son Radar kann über Ent­fer­nun­gen von etwa 250 sm gle­ichzeit­ig bis zu 200 poten­tielle Ziele erfassen und ver­fol­gen. Die aus dem 48 Flugkör­p­er fassenden Senkrecht­start­sys­tem Sylver zu ver­schießen­den neue FK treten bei der britis­chen Roy­al Navy die Nach­folge des noch aus den 70er Jahren stam­menden, auf Zer­stör­ern TYPE-42 eingerüsteten Sys­tems Sea Dart an.

Ursprünglich sollte Sea Viper mit Indi­en­st­stel­lung des Typ­schiffes DARING eben­falls ein­satzfähig sein, aber diese Pla­nung wurde schnell Maku­latur. Bei der Entwick­lung des Sys­tems, das ähn­lich auch auf den franzö­sis­chen und ital­ienis­chen Zer­stör­ern der HORI­ZON-/ORIZ­ZONTE-Klasse instal­liert ist, kam es immer wieder zu Rückschlä­gen und Verzögerun­gen.

Als die DARING — auch schon mit bere­its zwei Jahren Ver­spä­tung — 2008 der Roy­al Navy übergeben wurde, hat­te der franzö­sis­che Her­steller MBDA ger­ade erst einen ersten erfol­gre­ichen Testschuss ein­er Aster-30 von der Test­plat­tform LONGBOW vor der süd­franzö­sis­chen Mit­telmeerküste gemeldet. Von Ein­satzfähigkeit war das Sys­tem noch weit ent­fer­nt, und im Juli 2009 musste die DARING denn auch ohne ihre Haupt­be­waffnung in Dienst gestellt wer­den. In teils hefti­gen poli­tis­chen Debat­ten war schließlich von Ein­satzreife früh­estens in 2011, vielle­icht sog­ar erst 2015 die Rede.

Mit dem erfol­gre­ichen Testsch­ießen von Aster 30 gegen eine schnelle Ziel­d­rohne bestand Sea Viper nun aber seinen sehn­süchtig erwarteten „final test“ doch schon in diesem Jahr. Die Roy­al Navy geht jet­zt von baldiger „oper­a­tiv­er Ein­satzreife“ aus.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →