Frankreich — Flugzeugträger CHARLES DE GAULLE wieder voll einsatzfähig

Der einzige Flugzeugträger der franzö­sis­chen Marine ist nach län­ger­er plan­mäßiger Werftliegezeit auf dem besten Wege zur Wieder­her­stel­lung voller oper­a­tiv­er Ein­satzfähigkeit.

Im Som­mer 2011 war die CHARLES DE GAULLE in Toulon ins Dock ver­holt wor­den. Vier Monate später, im Dezem­ber fuhr der Flugzeugträger wieder zur See, zunächst aber nur im Rah­men von Werfter­probun­gen. Anfang Feb­ru­ar wur­den dann in weit­eren Erprobun­gen vor Toulon erst­mals seit Monat­en wieder Kampf­flugzeuge an Bord genom­men, um im prak­tis­chen Flug­be­trieb instand geset­zte oder mod­ernisierte Sys­teme zu über­prüfen. Am 16. März lief die CHARLES DE GAULLE nun erneut aus Toulon aus. Dies­mal ste­ht ein ins­ge­samt etwa einen Monat dauern­des „Work-up“ im Mit­telmeer auf dem Pro­gramm, an dessen Ende der Flugzeugträger dann wieder voll ein­satzbere­it sein soll.

Marineforum -
CHARLES DE GAULLE (Foto: Michael Nitz)

Zunächst ste­ht Pilote­naus­bil­dung im Vorder­grund. Immer­hin lag diese für mehr als ein halbes Jahr auf Eis, und Starts und Lan­dun­gen von einem Träger in See sind nicht wirk­lich an Land zu üben. Eingeschifft sind je sieben Kampf­flugzeuge Rafale und Super Etendard sowie zwei Jäger­leit-/Früh­warn­flugzeuge E‑2C Hawk­eye. In zahlre­ichen Starts und Lan­dun­gen bei Tag und Nacht sowie Flü­gen unter simulierten Ein­satzbe­din­gun­gen sollen Piloten ihre Trägerqual­i­fika­tio­nen erneuern.

Im zweit­en Teil des „Work-up“ wer­den dann weit­ere Kampf- und Hil­f­ss­chiffe zum Flugzeugträger stoßen. Der Flu­gab­wehrz­er­stör­er CHEVALIER PAUL, die UJagdfre­gat­ten DUPLEIX und MONTCALM, der Avi­so JACOUBET sowie Versorger/Führungsschiff MEUSE wer­den gemein­sam mit der CHARLES DE GAULLE eine kom­plette Flugzeugträger-Kampf­gruppe bilden. Mit von der Par­tie wird auch ein Führungsstab sein, mit KAdm Coin­dreau an der Spitze. Vor dem Hin­ter­grund eines fik­tiv­en Szenar­ios soll der franzö­sis­che Flugzeugträgerver­band „bei hoher Mehrfachbedro­hung“ seine Fähigkeit zur Durch­führung von Oper­a­tio­nen unter NATO-Stan­dard nach­weisen.

Etwa Mitte April dürfte der franzö­sis­chen Marine dann wieder eine voll ein­satzk­lare Car­ri­er Bat­tle Group zur Ver­fü­gung ste­hen. Anfang Feb­ru­ar gab es Gerüchte, dass die CHARLES DE GAULLE im April in einem gemein­samen Auf­marsch gegen den Iran mit der US Navy und der britis­chen Roy­al Navy ins Ara­bis­che Meer ver­legen soll. Aber dies waren und sind unverän­dert nur Gerüchte. Bish­er gibt es kein­er­lei Infor­ma­tio­nen über an das derzeit­ige „Work-up“ anschließende, geplante Vorhaben der CHARLES DE GAULLE oder gar Anze­ichen für einen bevorste­hen­den Ein­satz.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →