Deutschland / NATO

Neues mar­itimes NATO-Kom­pe­tenzzen­trum wird in Kiel in Dienst gestellt

Kiel — Mit einem Fes­takt im schleswig-hol­steinis­chen Land­tag wird am kom­menden Dien­stag, 26. Mai, das neue “Cen­tre of Excel­lence for Oper­a­tions in Con­fined and Shal­low Waters” (COE CSW) offiziell in den Dienst der NATO gestellt. In Anwe­sen­heit hochrangiger mil­itärisch­er Vertreter sowie poli­tis­ch­er Man­dat­sträger über­re­icht ein Vertreter aus dem NATO-Haup­tquarti­er in Norfolk/Virginia (USA) die blaue NATO-Flagge an die Vertreter des neuen Zen­trums. Das Marine­musikko­rps Ost­see umrahmt die feier­liche Ver­anstal­tung. Schleswig-Hol­stein hat damit offiziell wieder eine hochrangige multi­na­tion­al beset­zte NATO-Dien­st­stelle in Kiel, die zur Hälfte mit aus­ländis­chen Offizieren beset­zt wird. Türken, Griechen und Nieder­län­der ziehen mit ihren Fam­i­lien an die Förde. Weit­ere Natio­nen wollen eben­falls Per­son­al entsenden. Die Amtssprache in der Dien­st­stelle ist Englisch.

Kom­pe­tenzzen­trum ist mil­itärische Ideen­schmiede
Was macht die neue NATO-Dien­st­stelle? Das “Kom­pe­tenzzen­trum für mar­itime Oper­a­tio­nen in Küsten­meeren und Flach­wasserge­bi­eten” ist eine mil­itärische Ideen­schmiede, in der neue Lösungsan­sätze zu mar­iti­men Oper­a­tio­nen und Bedro­hungspoten­zialen entwick­elt wer­den. Ziel ist es, neue oper­a­tive Ansätze zu entwick­eln, beste­hende Konzepte schnell und flex­i­bel anzu­passen und in einem Net­zw­erk mit Forschung und Indus­trie Impulse für die Entwick­lung neuer Tech­niken und Sys­teme zu geben.
NATO hat 17 Kom­pe­tenzzen­tren
Bünd­nisweit gibt es derzeit 17 der­ar­tige Kom­pe­tenzzen­tren mit unter­schiedlichen Schw­er­punk­ten. Die Deutsche Marine besitzt lange und umfängliche oper­a­tive Erfahrun­gen in küsten­na­hen Gewässern. Viele dieser Kom­pe­ten­zen liegen hier­für speziell bei der in Kiel behei­mateten Ein­satzflot­tille 1. “Von daher war die Ansied­lung dieses NATO-Kom­pe­tenzzen­trums in Kiel eine logis­che und kon­se­quente Maß­nahme”, sagt der Kom­man­deur der Einsatzflotille1, Flot­til­lenad­mi­ral Rain­er Brinkmann (51). Ihm als Direc­tor ist das Kom­pe­tenzzen­trum unterstellt.

Land­tagspräsi­dent freut sich über Stan­dort­wahl
Dass diese neue NATO-Dien­st­stelle in Kiel aufge­baut wurde, erfreut auch den Präsi­den­ten des schleswig-hol­steinis­chen Land­tages. In seinem Gruß­wort sagt Mar­tin Kayen­burg: “Ich freue mich sehr, dass mit dem Cen­tre of Excel­lence for Oper­a­tions in Con­fined and Shal­low Waters erst­ma­lig eine multi­na­tionale Dien­stelle der NATO dieser Art hier in der Lan­deshaupt­stadt Kiel ihr Quarti­er bezo­gen hat. Diese Auf­gabe erfordert zum einen eine beson­dere gedankliche Unab­hängigkeit und eine sorgfältige Analyse der anzus­toßen­den Prozesse. Zum anderen ver­langt diese anspruchsvolle Auf­gabe auch die Konzen­tra­tion der vielfälti­gen Erfahrun­gen, die inner­halb der NATO vorhan­den sind. Dass dies in Kiel geschieht, erfüllt uns mit Stolz”.

Autoren: Arne Björn Krüger, Fritz Rudolf Weber und Thomas Ler­do, Deutsche Marine 

 

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →