Dänemark — Letzter Flug der Hubschrauber Sea King

Mit einem let­zten Flug haben sich am 16. Juni die Hub­schrauber Sea King aus dem dänis­chen SAR-Dienst ver­ab­schiedet.

Nach 45 Dien­st­jahren sind die intern als „alte Damen“ beze­ich­neten Vet­er­a­nen endgültig in den Ruh­e­s­tand getreten. 1965 hat­ten die dänis­chen Stre­itkräfte acht S‑61A Sea King beschafft und seit­dem als Bere­itschaft­shub­schrauber im SAR-Dienst über Land aber vor allem auch vor den Küsten und in Nord- und Ost­see einge­set­zt.

Marineforum - dänischer Sea King (Foto: Deutsche Marine)
Dänis­ch­er Sea King
Bildquelle: Deutsche Marine

Ihre nun­mehrige Aus­musterung erfol­gt nicht schla­gar­tig. Die Nach­folge ist schon länger geregelt. Bere­its 2001 waren 16 neue Hub­schrauber EH-101 (AW-101) Mer­lin bestellt wor­den, von denen acht speziell für den SAR-Dienst kon­fig­uri­ert sind. Alle sind inzwis­chen geliefert, und der erste EH-101 wird auch bere­its seit dem April 2007 im SAR Dienst einge­set­zt. Im Vor­griff auf die Ablö­sung waren schon 2004 die ersten zwei Sea King aus dem aktiv­en Dienst genom­men wor­den. Sie dienen seit­dem als Ausstel­lungsstücke beim Museen der Luft­waf­fen­mu­se­um bzw. beim His­torischen Muse­um der Stre­itkräfte. Die jet­zt eben­falls aus­ge­musterten verbliebe­nen sechs Sea King wer­den erst ein­mal in einem Depot in Reservezu­s­tand gehal­ten. Sie sollen samt aller noch vorhan­de­nen Ersatzteile zum Verkauf ange­boten wer­den.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →