Australien — Letzter Hubschrauber Sea King offiziell ausgemustert

Am 16. Dezem­ber hat die aus­tralis­che Marine ihre let­zten Hub­schrauber Sea King offiziell aus­ge­mustert.

Marineforum - Arbeitspferd Sea King (Foto: RAN)
Arbeit­spferd Sea King (Foto: RAN)
Marineforum - MRH-90 (Foto: Eurocopter)
MRH-90 (Foto: Euro­copter)

Nach einem let­zten For­ma­tions­flug am Vortag wur­den die Sea King nach 35 Dien­st­jahren aus dem Flug­be­trieb genom­men. Auch ihre Ein­satzstaffel (817 Squadron), die schon 13 Jahre länger (zuvor mit Hub­schraubern Wes­sex) gedi­ent hat­te, wurde aufgelöst. In den 70er Jahren hat­te die RAN vom britis­chen Her­steller West­land ins­ge­samt 13 Sea King beschafft, die über­wiegend mit mar­iti­men Aufträ­gen (u.a. als eingeschiffte U‑Jagdhubschrauber) genutzt wur­den, daneben aber auch als „Arbeit­spferde“ bei zahlre­ichen Ein­sätzen und Übun­gen nicht nur der Marine dienen.

Die Aus­musterung der Sea King stand seit Jahren auf der Agen­da, vor allem nach­dem sie mit Neg­a­tivschlagzeilen in die Medi­en ger­at­en waren. Mehrfach mussten nach deut­lichen Hin­weisen auf fortschre­i­t­ende Mate­ri­aler­mü­dung zeitlich befris­tete Flugver­bote ver­hängt und einige Hub­schrauber auch schon als nicht mehr ein­satzk­lar dauer­haft aus dem Flug­be­trieb genom­men wer­den. Als im April 2005 ein­er der Sea King während eines Hil­f­sein­satzes in Indone­sien abstürzte und neun der elf Men­schen an Bord ums Leben kamen, nahm der öffentliche Druck zu.

Im Früh­jahr 2006 erk­lärte der dama­lige Vertei­di­gungsmin­is­ter Bren­dan Nel­son denn auch, es sei „an der Zeit, sich von den Sea King zu tren­nen“. Zu dieser Zeit waren noch sechs der Hub­schrauber in Dienst. Die Pla­nung sah vor, sie bis spätestens 2010 durch neue Hub­schrauber zu erset­zen. Mit etwas Verzögerung wird diese Nach­folge nun real­isiert.

Die aus­tralis­chen Stre­itkräfte beschaf­fen 40 Mehrzweck­hub­schrauber MRH 90 (eine Vari­ante des von Eurocopter/NH Indus­tries pro­duzierten NH-90). Die meis­ten sind als Trans­porthub­schrauber für das Heer vorge­se­hen; einige sollen aber auch die alten Sea King der Marine ablösen. Die ersten dieser neuen Hub­schrauber ste­hen kurz vor Zulauf, absolvieren derzeit let­zte Abnah­me­flüge.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →