ThyssenKrupp stoppt Geschäfte mit Iran

Der Vor­stand des Werk­stoff- und Tech­nolo­giekonz­erns hat beschlossen, ab sofort keine neuen Geschäfte mit iranis­chen Kun­den abzuschließen. „Mit der Ein­stel­lung dieser Geschäfte mit dem Iran unter­stützen wir die Sank­tion­spoli­tik der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land, der EU und der USA“, sagte Dr. Ekke­hard Schulz, Vor­standsvor­sitzen­der der ThyssenK­rupp AG

ThyssenK­rupp hat­te bere­its zuvor alle Konz­er­nun­ternehmen, ein­schließlich der Anla­gen­bauer wie z. B. Uhde, angewiesen, die ver­schärften US-Sank­tio­nen gegen den Iran (Iran Sanc­tions Act) einzuhalten. 

Der aktuelle Vor­stands­beschluss ver­bi­etet jeglich­es Neugeschäft mit dem Iran und geht damit über die derzeit­i­gen Sank­tion­s­maß­nah­men hin­aus, die sich in erster Lin­ie auf den Petro­le­um-Sek­tor (Erdöl und Erdgas) beziehen. Im Iran beste­hende Beteili­gun­gen des Konz­erns wer­den so schnell wie möglich been­det. Der Vor­stands­beschluss wird unverzüglich im Konz­ern umgesetzt. 

ThyssenK­rupp ist ein inte­gri­ert­er Werk­stoff- und Tech­nolo­giekonz­ern. Derzeit arbeit­en rund 175.000 Mitar­beit­er mit Ideen und Inno­va­tio­nen in über 80 Län­dern an Pro­duk­tlö­sun­gen für nach­halti­gen Fortschritt. Sie erwirtschafteten im Geschäft­s­jahr 2008/2009 einen Umsatz von mehr als 40 Mrd €. Acht Busi­ness Areas bün­deln die Aktiv­itäten und das Know-how des Konz­erns in den strate­gis­chen Kom­pe­ten­zfeldern Mate­ri­als und Tech­nolo­gies. Wir konzen­tri­eren uns als Konz­ern neben der Her­stel­lung von Werk­stof­fen und Anla­gen auf kom­plette Sys­tem­lö­sun­gen und inno­v­a­tive Dien­stleis­tun­gen. Unser Port­fo­lio opti­mieren wir kon­tinuier­lich, um die Ertragskraft und den Wert des Unternehmens nach­haltig zu steigern. 

Ansprechpartner: 

ThyssenK­rupp AG
Dr. Jür­gen Claassen
Cor­po­rate Cen­ter Com­mu­ni­ca­tions, Strat­e­gy & Tech­nol­o­gy
Tele­fon: +49 (201) 844–536001
Tele­fax: +49 (201) 844–536005
E‑Mail: press@thyssenkrupp.com
Inter­net: www.thyssenkrupp.com

Source:
ThyssenKrupp 

More news and arti­cles can be found on Face­book and Twitter.

Fol­low GlobalDefence.net on Face­book and/or on Twit­ter

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →