Rheinmetall wird zum Komplettanbieter von Schutztechnologien

Rhein­metall wird zum Kom­plet­tan­bi­eter von Schutztech­nolo­gien – Mehrheitlich­er Ein­stieg bei der Ver­sei­dag Bal­lis­tic Pro­tec­tion GmbH
Der Düs­sel­dor­fer Rhein­metall Konz­ern hat einen Mehrheit­san­teil an der Ver­sei­dag Bal­lis­tic Pro­tec­tion GmbH, Krefeld, erwor­ben und übern­immt damit kün­ftig die unternehmerische Führung des Spezial­is­ten für zivile und mil­itärische Schutztech­nolo­gien. Rhein­metall wird damit im Bere­ich des Schutzes zum Kom­plet­tan­bi­eter für die mil­itärischen Land­fahrzeugher­steller und für die Auto­mo­bilin­dus­trie.

Einen entsprechen­den Ver­trag über den Erwerb eines 51%-Anteils an der Ver­sei­dag Bal­lis­tic Pro­tec­tion GmbH hat Rhein­metall nun mit der Jagen­berg AG unterze­ich­net, die weit­er­hin mit 49% beteiligt sein wird. Die in Finn­land und USA ansäs­si­gen Gesellschaften der Ver­sei­dag-Sparte “Per­son­al Pro­tec­tion” verbleiben zu 100% bei der Jagen­berg AG.

Die Akqui­si­tion ste­ht noch unter dem Vor­be­halt der kartell­rechtlichen Genehmi­gung. Der Mil­itär-Aus­rüster Rhein­metall baut durch die Über­nahme seine Kom­pe­ten­zen im Bere­ich des bal­lis­tis­chen Schutzes weit­er aus, zusät­zlich zu Fahrzeug­panzerun­gen nun ins­beson­dere auch auf dem Gebi­et der Luft­fahrzeuge (Helikopter) und der Schiffs­brück­en. Durch den Zukauf stärkt Rhein­metall seine Ver­trieb­skom­pe­tenz auf diesem Sek­tor und erschließt sich bei Schutz-tech­nolo­gien einen Zugriff auf wichtige Märk­te in ganz Europa.

Tech­nolo­gien der Ver­sei­dag Bal­lis­tic Pro­tec­tion GmbH ermöglichen es, die Besatzun­gen zivil­er und mil­itärisch­er Fahrzeuge zu Lande, zu Wass­er und in der Luft vor Beschuss und vor der Bedro­hung durch Explo­sivstoffe wirk­sam zu schützen. Dabei kom­men sowohl hochmod­erne met­allis­che und keramis­che Werk­stoffe als auch tex­tile Spezial­gewebe zum Ein­satz, auf deren Entwick­lung und Pro­duk­tion sich das Krefelder Unternehmen spezial­isiert hat.

Unter den Abnehmern der Pro­duk­te der Ver­sei­dag Bal­lis­tic Pro­tec­tion GmbH befind­en sich namhafte Mil­itär­fahrzeug­bauer und Auto­mo­bil­her­steller im In- und Aus­land. Das Unternehmen erwirtschaftete 2009 mit 54 Mitar­beit­ern einen Umsatz von rund 21 MioEUR.

Rhein­metall zählt zu den namhaften und großen Adressen der inter­na­tionalen Vertei­di­gungs- und Sicher­heitsin­dus­trie. Mit ca. 10.000 Mitar­beit­ern erzielte Rhein­metall Defence 2009 einen Jahre­sum­satz von rund 1,9 MrdEUR.

Mit einem bre­it­en Pro­duk­tange­bot im Bere­ich der Schutztech­nolo­gien leis­tet Rhein­metall einen wichti­gen Beitrag zur Sicher­heit der Ein­satzkräfte. Das Spek­trum reicht von pas­siv­en Schutzsys­te­men (Fahrzeug­panzerun­gen) über aktive Schut­zlö­sun­gen (z.B. Irri­ta­tion­skör­p­er, Täuschkör­p­er-Wer­fer­an­la­gen) für die Land‑, Luft- und Seestre­itkräfte bis hin zu gepanz­erten Fahrzeu­gen und zu Sys­tem­lö­sun­gen im Bere­ich des Objek­tschutzes oder auf dem Feld der Flu­gab­wehr.

Text- / Bildquelle (source):
Rhein­metall AG
Unternehmens­bere­ich Defence
Presse und Infor­ma­tion
Oliv­er Hoff­mann
Rhein­metall Platz 1
D‑40476 Düs­sel­dorf
Tele­fon: 0211 473‑4748
Tele­fax: 0211 473‑4157

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →