Rheinmetall Man Military Vehicles liefert geschützte HX 81 an die Bundeswehr

Neue Schw­er­last­trans­porter ab Ende 2012 im Ein­satz
Rhein­metall MAN Mil­i­tary Vehi­cles ist von der Bun­deswehr mit der Liefer­ung von geschützten HX 81 Sat­telzug­maschi­nen beauf­tragt wor­den. Damit wer­den den deutschen Sol­dat­en ab Ende kom­menden Jahres im Ein­satz erst­mals geschützte Schw­er­last­trans­porter zur Ver­fü­gung ste­hen.

Der nun unter Ver­trag genommene Auf­trag der Bun­deswehr hat einen Net­to-Wert von etwa 12 MioEUR und umfasst neben zwölf Fahrzeu­gen auch Pakete zur Aus­bil­dung sowie zur Werkzeug- und Ersatzteil­liefer­ung. Bis Ende 2013 sollen alle Sat­telzug­maschi­nen von RMMV an die Truppe übergeben wer­den.

 -

Aufge­baut ist das Fahrzeug auf einem 8x8 Fahrgestell der MAN HX-Bau­rei­he, die sich im Ein­satz z.B. bei den britis­chen Stre­itkräften seit langem bewährt. Anforderun­gen der Bun­deswehr wur­den bere­its in der Entwick­lungsphase beson­ders berück­sichtigt: Ein Euro 5‑V8-Motor mit ein­er Leis­tung von 500 kW/ 680 PS sorgt für den erforder­lichen Vor­trieb bei einem zuläs­si­gen Zugge­samt­gewicht von bis zu 130 Ton­nen. Ein hoher Schut­zlev­el des Fahrerhaus­es für bis zu vier Sol­dat­en gegen Beschuss, Minen- und IED-Bedro­hung trägt dem gesteigerten Bedro­hungspo­ten­tial im Ein­satz Rech­nung.

 -
Click to enlarge

Genutzt wird der Sat­telzug zum Trans­port von Ket­ten- und Rad­fahrzeu­gen, Con­tain­ern und Großgerät. Zwei Seil­winden be- und ent­laden defek­tes Gerät mit ein­er Zugkraft von jew­eils 20 Ton­nen. Eine Selb­st­bergewinde mit ein­er Zugkraft von acht Ton­nen befind­et sich an der Fahrzeugfront. Durch die hohe Mobil­ität der Sat­telzug­mas­chine ist ein Ein­satz in Gebi­eten mit man­gel­hafter Infra­struk­tur auch über lange Dis­tanzen gewährleis­tet.

Der Sat­telzug beste­ht aus der Sat­telzug­mas­chine von RMMV und aus Tieflade-Sat­te­lan­hängern in ver­schiede­nen Nut­zlastk­lassen, die von der Bun­deswehr sep­a­rat beschafft wer­den. So wer­den Nut­zlas­ten von bis zu 70 Ton­nen erre­icht, die beispiel­sweise den Trans­port des aktuellen Leop­ard 2A7 Kampf­panz­ers ermöglichen.

Source:
Rhein­metall AG
Leit­er Unternehmens-kom­mu­nika­tion
Peter Rück­er
Rhein­metall Platz 1
40476 Düs­sel­dorf
Tele­fon: 0211 473–01
Tele­fax: 0211 473‑4158

More news and arti­cles can be found on Face­book and Twit­ter.

Fol­low GlobalDefence.net on Face­book and/or on Twit­ter

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →