Niederlande — Ausmusterung des Minenjagdboot HAARLEM

Am 29. Novem­ber wurde auf dem Minen­jagdboot HAARLEM zum let­zten Mal die Seekriegs­flagge einge­holt.

Im April hat­te das Vertei­di­gungsmin­is­teri­um die im Rah­men von Einsparun­gen beschlossene vorzeit­ige Aus­musterung von vier der zehn Minen­jagdboote der ALK­MAAR-Klasse angekündigt. Sechs Boote müssten reichen, die Min­i­mal­forderun­gen für heimat­na­he (Nord­see) Auf­gaben, Abstel­lung in NATO-Ver­bände und Unter­stützung von Küstenwache und Seep­olizei „noch“ zu erfüllen. Im Übri­gen solle auch ver­stärk­te Zusam­me­nar­beit mit den Nach­barn (Bel­gien, Deutsch­land) durch Syn­ergieef­fek­te den Verzicht kom­pen­sieren.

Marineforum -
HAARLEM (Foto: Deutsche Marine)

Nur wenige Wochen später wurde im Mai mit der MAASLUIS das erste Boot aus dem aktiv­en Dienst genom­men und kurz danach aus­ge­mustert. Im Okto­ber ereilte die HELLEVOETSLUIS das gle­iche Schick­sal. Die HAARLEM hat­te noch etwas Schon­frist, war sie doch noch im Mit­telmeer zunächst im Rah­men von Fron­tex (Migra­tionsüberwachung) und dann in der NATO-Oper­a­tion „Uni­fied Pro­tec­tor“ vor der libyschen Küste einge­set­zt. Nach der Rück­kehr nach Den Helder stand aber auch ihrer Außer­di­en­st­stel­lung nichts mehr im Wege. Als let­ztes der vier Boote soll Mitte Dezem­ber die MIDDELBURG ihre Flagge stre­ichen.

Mit ein­er Dien­stzeit von etwas mehr als 25 Jahren gehören die vier in den 1980er Jahren im Rah­men des TRI­PAR­TITE-Vorhabens (gemein­sames Design mit Bel­gien und Frankre­ich) gebaut­en Boote bei Weit­em noch nicht zum „alten Eisen“. Sie sind gut in Schuss und reflek­tieren auch in ihrer Minen­jag­daus­rüs­tung dur­chaus mod­erne Tech­nolo­gie. Die nieder­ländis­che Marine hofft denn auch auf einen Verkauf an eine befre­un­dete andere Marine. Bish­er gibt es allerd­ings noch kein­er­lei Medi­en­mel­dun­gen über mögliche Inter­essen­ten.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →