NATO/USA — „Baltops“ wird vom amerikanischen US European Command ausgerichtet

Das jährliche durchge­führte „Bal­tops“ ist eigentlich kein NATO-Manöver, son­dern wird vom amerikanis­chen US Euro­pean Com­mand aus­gerichtet.

Marineforum -

Um es genau zu sagen: „Baltic Oper­a­tions 12“ wird vom HQ USEUCOM geleit­et und vom Befehlshaber der 6. US-Flotte geführt. Die Ein­ladung der Amerikan­er zu „Bal­tops 12“ erfol­gt allerd­ings ein­mal mehr im Namen der NATO-Ini­tia­tive „Part­ner­ship for Peace“, und so soll die Übung an dieser Stelle denn auch unter der Flagge der NATO (und der USA) dargestellt wer­den.

Zu Zeit­en des Kalten Krieges diente „Bal­tops“ (damals noch „US Baltic Oper­a­tions“) primär der US Navy und den Ost­see NATO-Part­nern zur Erprobung von tak­tis­chen Ein­satzver­fahren in einem abgeschlosse­nen Rand­meer – und war dabei nicht sel­ten auch pure Macht­demon­stra­tion; so ließ die Ver­legung des US-Schlachtschiffes IOWA in die Ost­see bei den dor­ti­gen WP-Mari­nen schon mal die Alar­m­glock­en schrillen. Diese Zeit­en sind glück­licher­weise vor­bei, und seit den 1990-er Jahren wird „Bal­tops“ nun vor allem als Gele­gen­heit aller Ost­seemari­nen (und auch Mari­nen außer­halb der Ost­see) begrif­f­en, sich im Geiste von „Part­ner­ship for Peace“ näher ken­nen zu ler­nen, Ver­trauen zu bilden, und gemein­sam Dinge zu üben, die derzeit bei multi­na­tionalen Ein­sätzen auf der ganzen Welt gefragt sind.

Gast­ge­ber der diesjähri­gen, ins­ge­samt 40. Auflage von „Bal­tops“ war nach 2010 (2011 war dies Deutsch­land) ein­mal mehr die pol­nis­che Marine. 27 Schiffe aus elf Mari­nen (Däne­mark, Deutsch­land, Est­land, Frankre­ich, Let­t­land, Litauen, Nor­we­gen, Polen, Rus­s­land, Schwe­den, USA) sowie Sol­dat­en aus Georgien trafen sich am 1. Juni zur „Pre-Sail Con­fer­ence“ an der pol­nis­chen Marineakademie in Gdin­gen. Führungss­chiff war erneut die MOUNT WHITNEY der US Navy; die rus­sis­che Baltische Flotte war mit einem Lan­dungss­chiff der ROP­UCHA-Klasse vertreten. 30 Flugzeuge und Hub­schrauber waren eben­falls in die Übung einge­bun­den.

Über das Woch­enende standen in Gdin­gen let­zte Übungsvorbe­sprechun­gen, Aus­rüs­tung mit einem gemein­samen IT-Net­zw­erk und kom­pat­i­blen Fer­n­meldean­la­gen, aber auch gegen­seit­iges Ken­nen ler­nen bei sportlichen und sozialen Ver­anstal­tun­gen auf dem Pro­gramm. Am Son­ntag (3. Juni) präsen­tierte man sich der Bevölkerung bei einem „Open Ship“.

Marineforum -
Amphibis­che Lan­dung in Litauen (Foto: lit. Marine)

Am 4. Juni liefen die Schiffe und Boote dann gemein­sam zu den Übun­gen in See aus. Grund­lage war ein fik­tives Szenario. Nach die regionale Sta­bil­ität gefährden­den Aktio­nen paramil­itärisch­er Organ­i­sa­tio­nen wurde nach ein­er entsprechen­den UN Res­o­lu­tion ein mar­itimer Krisen­reak­tionsver­band entsandt. Dieses Szenario bot Grund­lage für ein bre­ites Spek­trum mod­ern­er Seekriegführung – von tra­di­tionellen Inhal­ten bis hin zu asym­metrischen Oper­a­tio­nen. Die „Baltops“-Teilnehmer sahen sich mit Pirat­en und Ter­ror­is­ten (Speed­boote) kon­fron­tiert, hat­ten ein Embar­go durchzuset­zen und schließlich unter Minenbedro­hung (Friedens-)Truppen an Land zu set­zen. Diese amphibis­che Lan­dung am 11. Juni an der litauis­chen Küste – die erste in der Geschichte Litauens – war Höhep­unkt von „Bal­tops 2012“. Nach einem „Demon­stra­tionstag für hochrangige Gäste“ (Dis­tin­guished Vis­i­tors Day, 14. Juni) liefen die Übung­steil­nehmer am 15. Juni in Kiel ein. Schon tra­di­tionell ste­ht für sie nach dem Manöver die Teil­nahme an der Kiel­er Woche auf dem Pro­gramm. In Kiel endete „Bal­tops-12“ am 16. Juni mit ein­er Abschlusskon­ferenz.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →