Frankreich — Knappes Budget

Knappe Bud­gets wirken sich nicht immer nur auf spek­takuläre Großpro­jek­te aus; „Klein­vieh macht auch Mist“.
Eigentlich standen die Schul­boote der LEOP­ARD-Klasse zur baldigen Aus­musterung her­an. Die acht 460-ts (43m) Boote waren 1980 bzw. 1981 in zwei Losen zu je vier Booten bestellt und 1982/83 in Dienst gestellt wor­den. Sie bieten neben ihren Stammbe­satzun­gen (14) Platz für jew­eils vier Aus­bilder und 18 Schüler und waren nach ihrer Indi­en­st­stel­lung regelmäßig zur Nav­i­ga­tion­saus­bil­dung in sämtlichen europäis­chen Gewäss­er unter­wegs. Neben­bei erfüll­ten sie vor der heimis­chen Küste Funk­tio­nen im mar­iti­men Umweltschutz.

Marineforum - Schulboot der LEOPARD-Klasse (Foto: Michael Nitz)
Schul­boot der LEOP­ARD-Klasse
Bildquelle: Michael Nitz

Bei ihrer Beschaf­fung war die franzö­sis­che Marine von vorn­here­in von ein­er Nutzungs­dauer von 25 Jahren aus­ge­gan­gen; das Dien­stzei­t­ende wäre also 2007/08 zu erwarten gewe­sen. Man­gels Ersatz gab noch ein­mal eine kurze Ver­längerung, aber ab diesem Jahr soll­ten die LEOPARD endgültig nach und nach aus­ge­mustert wer­den. Nun wurde diese Pla­nung erneut rev­i­diert. Ganz offen­bar fehlen die Mit­tel für einen Ersatz durch gle­ich­w­er­tige Neubaut­en. Nun sollen die Vet­er­a­nen noch ein­mal eine kom­plette Grundüber­hol­ung ein­schließlich Ein­bau neuer Antrieb­smo­toren erhal­ten – und danach dann „bis über 2020 hin­aus“ in Dienst gehal­ten werden. 

Ganz will man aber doch nicht auf Neuzugänge verzicht­en. Schon im Novem­ber 2009 wur­den zehn kleine (10m) Boote für Stützpunk­t­na­he Aus­bil­dung bestellt; sie sollen bis zum Som­mer dieses Jahres geliefert sein. Zwei weit­ere derzeit bei der Sobec in Brest gebaute 24‑m Boote (Bâti­ments d’In­struc­tion à la Manoeu­vre — BIM) wer­den zwei Anfang der 1970-er Jahre beschaffte Boote (CHIMERE und FARFADET) in der seemän­nis­chen Aus­bil­dung erset­zen. Schließlich wer­den ab März bzw. April die zwei von der zivilen V.Ships Group betriebe­nen ehe­mals nieder­ländis­chen Off­shore Ver­sorg­er VN PARTISAN und VN REBEL die franzö­sis­che Marine in der Aus­bil­dung ihres Nach­wuch­ses unter­stützen. Sie sollen vor allem helfen, Kampf­schiffe von bloßen Aus­bil­dungsauf­gaben (z.B. Board­ing­train­ing) zu ent­las­ten. Je eines dieser Schiffe soll in Toulon und Brest sta­tion­iert wer­den, wobei das Schiff in Brest zur Aus­bil­dung von Marinepi­loten eine Hub­schrauber-Lan­de­plat­tform erhal­ten soll. 

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →