Chile — Neuer Flottentanker

Die chilenis­che Marine freut sich über einen neuen Flot­ten­tanker – auch wenn dieser schon mehr als 20 Jahre alt ist.

Marineforum - Indienststellung der ALMIRANTE MONTT (Foto: chil. Marine)
Indi­en­st­stel­lung der ALMIRANTE MONTT
Bildquelle: chil. Marine

Die ANDREW J. HIGGINS war 1987 von der US Navy in Dienst gestellt, als „Opfer“ des Endes des Kalten Krieges allerd­ings schon nach nur acht Jahren in eine reduzierte Bere­itschaft ver­set­zt und 1996 an die Mar­itime Admin­is­tra­tion (Reserve) abgegeben wor­den. Das voll beladen mehr als 40.000 ts ver­drän­gende, 206‑m Schiff gehört zu den Flot­ten­tankern der HENRY J. KAISER Klasse. Diese vom US Mil­i­tary Sealift Com­mand betriebe­nen Schiffe kön­nen mehr als 20.000 m³ Kraft­stoff befördern und über acht Pump­sta­tio­nen (5.400 ts /Std) andere Schiffe in See betanken. Auch Trock­engüter find­en an Bord Platz und kön­nen übergeben wer­den. Ein Flugdeck erlaubt Starts und Lan­dun­gen von Hub­schraubern, wen­ngle­ich es keinen Hangar für eine per­ma­nente Anbor­d­nahme gibt.

2008 hat­ten sich Chile und die USA darauf ver­ständigt, die ANDREW J. KAISER im Rah­men der US Mil­itärhil­fe an die chilenis­che Marine abzugeben. Schon im Mai 2009 wech­selte das in der Suisun Bay vor Kali­fornien aufliegende Schiff offiziell den Besitzer, wurde aber erst im Sep­tem­ber zur Grundin­stand­set­zung und Mod­ernisierung zur Atlantic Marine Werft nach Mobile, Alaba­ma, geschleppt. Hier kon­nte es nach drei­monati­gen Arbeit­en nun am 10. Feb­ru­ar von der chilenis­chen Marine als ALMIRANTE MONTT in Dienst gestellt wer­den. Im März wollte das Schiff sich auf den Weg in die neue Heimat machen. Dort wird der Neuzu­gang den noch ein­mal 20 Jahre älteren und auch deut­lich kleineren (162 m, 17.000 ts) Flot­ten­tanker ARAUCANO erset­zen. Mit ihren Lade- und Abgabeka­paz­itäten ist die ALMIRANTE MONTT natür­lich eine willkommene Ver­stärkung für die chilenis­che Marine.

Einen kleinen Wer­mut­stropfen gibt es aber doch: die ehe­ma­lige ANDRE J HIGGINS gehört noch zur ersten Bauserie der HENRY J. KAISER-Klasse und ist damit noch ein „Ein­hül­len­schiff“. Unter den derzeit weltweit zunehmenden Restrik­tio­nen (Umweltschutz) für solche Schiffe kön­nte der ALMIRANTE MONTT nur eine begren­zte Leben­szeit bleiben. Finanzierung aus der US Mil­itärhil­fe dürfte diesen (möglichen) Nachteil aber mehr als wett machen, zumal die alte ARAUCANO zügig das Ende ihrer Nutzbarkeit erre­icht. Eine qua­si kosten­lose Zwis­chen­lö­sung ist alle­mal bess­er als ein teur­er Neubau, der nun wohl erst ein­mal einige Jahre Zeit hat.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →