Chile — Hat Landungsschiff VALDIVIA ausgemustert

Die chilenis­che Marine hat ihr Lan­dungss­chiff VALDIVIA aus­ge­mustert. Am 14. Jan­u­ar wurde im Rah­men ein­er größeren Zer­e­monie zum let­zten Mal die Seekriegs­flagge auf dem Lan­dungss­chiff der NEW­PORT-Klasse einge­holt.

Marineforum - VALDIVIA (Foto: Dt. Marine)
VALDIVIA
Bildquelle: Dt. Marine

Das 1971 von der US Navy als SAN BERNARDINO in Dienst gestellte Schiff war 1995 von der chilenis­chen Marine über­nom­men wor­den und hat­te seit­dem in zahlre­ichen Übun­gen und Trans­portaufträ­gen wichtige Funk­tio­nen wahrgenom­men. Zulet­zt war die VALDIVIA nach dem Erd­beben vom Feb­ru­ar 2010 vor der ver­wüsteten Küste zu Ver­sorgung und Aufräu­mar­beit­en einge­set­zt wor­den.

Mit 8.500 ts war die VALDIVIA bei Weit­em größte amphibis­che Ein­heit der chilenis­chen Marine. Nach ihrer Aus­musterung sind momen­tan nur noch zwei 1.300 ts große Schiffe der RANCAGUA-Klasse (Lizenzbaut­en der franzö­sis­chen BATRAL-Klasse) und zwei noch aus den 1960-er Jahren stam­mende 800-ts Schiffe im Bestand.

Der Weg­fall der Trans­portka­paz­ität der VALDIVIA muss also schnell­st­möglich kom­pen­siert wer­den. Pläne dazu liegen auch bere­its in der Schublade. Schon im Herb­st 2009 wurde der Wun­sch nach einem im Lande zu bauen­den 9.000 ts großen Mehrzweckschiff bekan­nt, das sowohl in amphibis­chen Oper­a­tio­nen als auch im strate­gis­chen See­trans­port nutzbar sein sollte. Im Novem­ber 2010 bestätigte und präzisierte Marinebe­fehlshaber Admi­ral Edmun­do Gon­za­les noch ein­mal die Absicht. Auf der Wun­schliste der Marine ste­hen dem­nach zwei Dock­lan­dungss­chiffe, von denen das erste bere­its 2012 „beschafft“ wer­den soll.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →