Australien — Amphibische Komponente vor Durststrecke

Die amphibis­che Kom­po­nente der aus­tralis­chen Marine ste­ht vor ein­er “Durst­strecke”.
Im Sep­tem­ber des ver­gan­genen Jahres war über die bei­den Lan­dungss­chiffe MANOORA und KANIMBLA auf­grund ihres materiellen Zus­tandes („struk­turelle Schä­den“) ein Fahrver­bot ver­hängt wor­den; sie liegen seit­dem an der Pier. Nach aus­giebiger Befun­dung verkün­dete Vertei­di­gungsmin­is­ter Smith nun am 1. Feb­ru­ar, dass auf eine Instand­set­zung der MANOORA verzichtet werde; das Schiff werde aus­ge­mustert. Schwest­er­schiff KANIMBLA werde noch ein­mal repari­ert und soll Mitte 2012 wieder ein­satzk­lar wer­den, dann aber auch nur noch bis Ende 2014 dienen. Bei­de Schiffe der NEW­PORT-Klasse waren Mitte der 1990-er Jahre gebraucht von der US Navy über­nom­men wor­den. Schon 1996 gab es Berichte über „nicht erwarteten Ros­t­be­fall“. Unbestätigten Gerücht­en zufolge soll die US-Seite den Aus­traliern damals eine genaue Inspek­tion vor dem Trans­fer nicht erlaubt haben. Den­noch wur­den bei­de Schiffe über­nom­men, mit erhe­blichem finanziellen Aufwand umge­baut und in Dienst gestellt. Inzwis­chen sind sie wohl de fac­to „durchgerostet“.

Marineforum - MANOORA (Foto: austr. Marine)
MANOORA
Bildquelle: aus­tr. Marine

Das Ende sein­er Dien­stzeit erre­icht auch das derzeit einzige ein­satzk­lare Lan­dungss­chiff TOBRUK. Das 30-jährige Schiff (Typ britisch SIR BEDIVERE) muss aber in diesem Jahr noch in die Werft (Ersatz Wellen­lager) und soll Ende 2012 außer Dienst gestellt wer­den. Schon in diesem Jahr wer­den überdies auch die ersten drei von sechs kleineren Lan­dungs­fahrzeu­gen der BALIK­PA­PAN-Klasse aus­ge­mustert. Nach derzeit­iger Pla­nung soll der erste derzeit in Spanien gebaute Hub­schrauberträger CANBERRA (Stapel­lauf am 18. Feb­ru­ar geplant) 2014 in Dienst gestellt wer­den – so denn das Vorhaben sich nicht noch verzögert. Angesichts der sich deut­lich abze­ich­nen­den vorüberge­hen­den Fähigkeit­slück­en spricht alles dafür, dass die RAN die sich bietende Option ein­er Über­nahme des von der britis­chen Roy­al Navy Ende April auszu­mustern­den amphibis­chen Trans­ports­chiffes (Dock­lan­dungss­chiffes) LARGS BAY wahrnehmen wird.

Marineforum - LCM 2000 Watercraft (Foto: austr. Marine)
LCM 2000 Water­craft
Bildquelle: aus­tr. Marine

Im Zusam­men­hang mit der Entschei­dung zur Aus­musterung der MANOORA und nur noch kurz­er Ver­füg­barkeit der KANIMBLA wurde ein anderes amphibis­ches Rüs­tung­spro­jekt gestrichen. 1997 waren für den Ein­satz von Bord von KANIMBLA und MANOORA sechs kleinere Lan­dungs­fahrzeuge bestellt wor­den. LCM 2000 Water­craft wer­den bere­its seit eini­gen Jahren von der Aus­tralian Army erprobt. Es ist nicht ganz klar, ob schon alle sechs gebaut sind, ver­mut­lich aber doch die Mehrzahl. Allerd­ings hat sich erst nach Fer­tig­stel­lung der ersten Boote gezeigt, dass sie für eine Mit­führung an Bord der bei­den Lan­dungss­chiffe zu groß und zu schw­er sind. Während nun nach den Schuldigen gesucht wird (die man sich­er in Vorgänger­regierun­gen find­en wird), wurde nun entsch­ieden, das Vorhaben zu stre­ichen und die fer­ti­gen Boote „los zu wer­den“ (to be dis­posed of). Es geschieht sich­er nicht oft, dass ein Rüs­tung­spro­jekt erst nach dem Bau der bestell­ten Pro­duk­te gestrichen wird. Für einen Ein­satz an Bord der zwei Neubaut­en der CAN­BER­RA-Klasse kom­men die LCM 2000 Water­craft offen­bar auch nicht in Frage. Für sie sollen andere Lan­dungs­boote beschafft wer­den (im Gespräch sind u.a. spanis­che LCM-1E); am 19. Jan­u­ar wurde dazu ein Request for Infor­ma­tion her­aus­gegeben.

In Koop­er­a­tion mit “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen

Marineforum

Alle Infor­ma­tio­nen entstam­men frei zugänglichen Quellen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →