USA — Das Docklandungsschiff USS SAN ANTONIO (LPD-17)

Flagge USA

Dieser Artikel wird mit fre­undlich­er Genehmi­gung der “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen” veröf­fentlicht.

Marineforum

Marineforum - Minenansprengung soll Schockfestigkeit testen (Foto: US-Navy)
Mine­nanspren­gung soll Schock­fes­tigkeit testen
Bildquelle: US-Navy

Von Sid­ney E. Dean
(Sid­ney E. Dean berichtet für das Marine­Fo­rum zu Ereignis­sen und Entwick­lun­gen in den USA)

Das Typ­schiff der neuen amphibis­chen Schiff­sklasse der US-Navy lief am 28. August zur ersten Ein­satz­fahrt aus. Das Dock­lan­dungss­chiff USS SAN ANTONIO (LPD-17) fährt gemein­sam mit sechs weit­eren Kriegss­chif­f­en ein­er um die USS IWO JIMA aufgestell­ten Ein­satz­gruppe ins Mit­telmeer und in den Mit­tleren Osten. An Bord von LPD-17 befind­en sich rund 700 Marine­in­fan­ter­is­ten samt Aus­rüs­tung und Gefechts­fahrzeu­gen.

Für die USS SAN ANTONIO war es ein Aus­laufen mit Hin­dernissen. Das Schiff sollte ursprünglich bere­its im März als Teil ein­er anderen Ein­satz­gruppe aus­laufen. Der erforder­liche Aus­tausch einiger Sys­teme sowie die unzure­ichende Vor­bere­itung der Crew ver­hin­derten dies. Doch selb­st der »geglück­te« Start am 28. August war durch Prob­leme gekennze­ich­net. Die eigentlich für den 26.08. ange­set­zte Abreise aus Nor­folk (Vir­ginia) musste um zwei Tage aufgeschoben wer­den, weil die Hydraulik des Dock­raum­tors ver­sagt hat­te.

Am ursprünglichen Beschaf­fungs­plan gemessen stach LPD-17 mit gut fün­fjähriger Ver­spä­tung in See. Das 1996 in Auf­trag gegebene und 2000 in der Northrop Grum­man eige­nen Avon­dale Werft in New Orleans auf Kiel gelegte Schiff sollte nach der ursprünglichen Pla­nung bere­its im Juli 2002 offiziell in Dienst gestellt wer­den. Stapel­lauf und Schiff­s­taufe erfol­gten tat­säch­lich erst im Juli 2003. Mehr als ein Jahr nach der Taufe war das Schiff noch außer­stande, unter eigen­er Kraft zu fahren. Im Dezem­ber 2004 wurde LPD-17 zwecks Fer­tig­stel­lung in eine andere Northrop Grum­man Werft in Pascagoula (Mis­sis­sip­pi) geschleppt.