Südafrika — U 209/1400-mod — Neue U‑Boote für die südafrikanische Marine

Schlußbe­merkung
Im Ver­lauf des Baus der U‑Boot-Klasse 209 sind mehrere Mod­i­fika­tio­nen entwick­elt wor­den, um die Wün­sche und die Forderun­gen der jew­eili­gen Auf­tragge­ber zu berück­sichti­gen. Zur Ablö­sung ihrer mit­tler­weile sehr betagten DAPHNE-Ein­heit­en erhält die südafrikanis­che Marine mit dem Typ 209/1400-mod die mod­ern­ste Ver­sion aus dieser Bauserie.

Neben dem Schutz der See­verbindun­gen des vom Import abhängi­gen Lan­des liegen die Ver­wen­dungsmöglichkeit­en der südafrikanis­chen U‑Boote im Bere­ich von Aufk­lärung­sein­sätzen, Patrouil­len­fahrten, Teil­nahme an inter­na­tionalen Frieden­sein­sätzen und Überwachungstätigkeit in der auss­chließlichen Wirtschaft­szone.

Schiffs­dat­en 
Länge (m)62
Bre­ite (m)6,2
Tief­gang (m)5,5
Ver­drän­gung, aufge­taucht (t)1.454
Ver­drän­gung, getaucht (t)1.586
Tauchtiefe (m)> 200
Besatzung30 + 5
Ein­satz­dauer (Tage)50
Antrieb 
MTU Diesel­mo­toren Typ 12V 396 SE84 (kW)4 x 1250
Höch­st­geschwindigkeit, aufge­taucht (kn)10
Höch­st­geschwindigkeit, getaucht (kn)> 20
Reich­weite, gesamt ℠11.000
Reich­weite, unter Wass­er ℠400

Link:

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →