China — Es gibt ein chinesisches Trägerprogramm !


China

C) zukün­ftige eigene Kon­struk­tio­nen:
Die Stu­di­en fremder Kon­struk­tio­nen zeigen, dass Chi­na sich bemüht, die Kon­struk­tion­s­merk­male solch­er Schiff­stypen ken­nen zu ler­nen — warum wohl? Auch hohe chi­ne­sis­che Offiziere haben bestätigt, dass Chi­na in der Lage sei, einen eige­nen Träger zu bauen.

Inzwis­chen hat der chi­ne­sis­che Vertei­di­gungsmin­is­ter Gen­er­al Liang Guan­glie bei einem Tre­f­fen mit seinem japanis­chen Amt­skol­le­gen Yasukazu Hama­da bestätigt, dass Chi­na “den Bau eines Flugzeugträgers (für) erforder­lich” hält. (Quelle) Die chi­ne­sis­che Nachricht­e­na­gen­tur XINHUA zitiert weit­er die Zeitung Asahi Shin­bun, wonach “Chi­na seinen ersten Flugzeugträger in der Changx­ing-Insel in der Nähe von Shang­hai bauen wolle. Zudem wolle Chi­na rund 50 Jagdflugzeuge vom Typ Su-33, die auf einem Flugzeugträger lan­den und starten kön­nen, aus Rus­s­land importieren.” Weit­eren Mel­dun­gen zufolge “wolle Chi­na bis Ende 2015 zwei mit­tel­grosse Flugzeugträger mit ein­er Wasser­drän­gung von 50.000 bis 60.000 Ton­nen fer­tig bauen.”

Damit wer­den jahre­lange Speku­la­tio­nen ins­beson­dere in chi­ne­sis­chen Foren nun endgültig bestätigt. Die Angabe der Größenord­nung von 50- bis 60.000 Ton­nen lässt darauf schließen, dass sich das chi­ne­sis­che Baupro­gramm an der Var­jag ori­en­tiert, die von den Chi­ne­sen in Dalian studiert und dort auch instandge­set­zt und ein­satzbere­it gemacht wurde. Da die Kaufvere­in­barung mit der Ukraine eine mil­itärische Nutzung dieses Schiffes aber auss­chließt gehen viele Kom­men­ta­toren davon aus, dass die Var­jag als “Schulschiff” der Marineakademie von Dalian — wo auch Marinepi­loten aus­ge­bildet wer­den — in Dienst gestellt wird.

Die laufende Aus­bil­dung von Marinepi­loten und Schiff­screws auf einem solchen “Schulschiff” kön­nte dazu dienen, dass laufend frisch aus­ge­bildete Besatzun­gen für jew­eils neu gebaute Träger bere­it ste­hen.

Disku­tieren Sie mit: Chi­nas Träger­pro­gramm

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →