Allgemein — Unbemannte Systeme – die neuen ‘Dreadnoughts’?

(Kapitän zur See Rain­er Brinkmann ist Refer­at­sleit­er Fü M III 2 – Oper­a­tive Grund­satzan­gele­gen­heit­en)

Ein Unmanned Aer­i­al Vehi­cle im mar­iti­men Fähigkeitsspek­trum

Dieser Artikel wird mit fre­undlich­er Genehmi­gung der “Marine­Fo­rum — Zeitschrift für mar­itime Fra­gen” veröf­fentlicht.

Marineforum

 

Marine Forum UAV

Wer die Entwick­lun­gen in der Luft­fahrt beobachtet, mag bisweilen den Ein­druck gewin­nen, dass bere­its das Ende der beman­nten Luft­fahrt her­auf däm­mert. Fasz­i­na­tion und Roman­tik der Fliegerei scheinen schon fast der Ver­gan­gen­heit ange­hören; demge­genüber haben unbe­man­nte Sys­teme Hochkon­junk­tur. Kaum eine mil­itärische Fachzeitschrift, die nicht über die neuesten Entwick­lun­gen auf diesem Sek­tor informiert. Die Indus­trie bietet heute bere­its eine Vielzahl von schwim­menden, tauchen­den, fahren­den und fliegen­den Drohnen an, die zu unter­schiedlichen Zweck­en nutzbar sind.

Dabei sind Drohnen ger­ade im mil­itärischen Bere­ich nichts grund­sät­zlich Neues. Weil dem Sol­dat­en nichts wichtiger ist als die eigene kör­per­liche Unversehrtheit, hat man schon früher inten­sive Über­legun­gen angestellt, wie man dem Geg­n­er zu Leibe rück­en kann, ohne sich selb­st einem zu großen Risiko auszuset­zen. Flug­drachen und Heißluft­bal­lone, mit denen schon im Mit­te­lal­ter Bomben ver­bracht wur­den, sind solche his­torischen Beispiele.

Dass Drohnen heute so hoch im Kurs ste­hen, hängt maßge­blich mit dem tech­nol­o­gis­chen Fortschritt zusam­men. Die Entwick­lun­gen auf dem Gebi­et der Automations‑, Computer‑, Werkstoff‑, Antriebs- und Kom­mu­nika­tion­stech­nik bedin­gen Möglichkeit­en der Minia­tur­isierung, die es in der Ver­gan­gen­heit in dieser Form noch nicht gab. Insofern bedeuten die unbe­man­nten Sys­teme schon einen gehöri­gen Inno­va­tion­ss­chub auch auf dem Gebi­et der Mil­itärtech­nolo­gie.

Vor diesem Hin­ter­grund nehmen unbe­man­nte Sys­teme in den konzep­tionellen Über­legun­gen zur Weit­er­en­twick­lung der Marine auch bre­it­en Raum ein. Vor­rangiger Bedarf beste­ht in der Marine an einem Unmanned Aer­i­al Vehi­cle (UAV) als abge­set­ztem Sen­sor ein­er schwim­menden Plat­tform.

Der konzep­tionelle Kurs der Marine
Der 16. Jan­u­ar ist in zweifach­er Hin­sicht von mil­itärhis­torisch­er Bedeu­tung: Am 16.01.1991 läuteten die Luftan­griffe auf den Irak den ersten Golfkrieg und damit ein Infer­no der jün­geren Kriegs­geschichte ein. Am 16.01.2007 wurde in Cux­haven das so genan­nte Gemein­same Lagezen­trum als oper­a­tiv­er Nuk­leus des kün­fti­gen Mar­iti­men Sicher­heit­szen­trums eingewei­ht.

In bei­den Ereignis­sen drück­en sich die sicher­heit­spoli­tis­chen Verän­derun­gen aus, die sich nach dem Ende des Ost-West-Kon­flik­tes ergeben haben. Bei­de Ereignisse spiegeln in gewiss­er Weise auch Grav­i­ta­tion­szen­tren des Auf­gaben­spek­trums und der konzep­tionellen Aus­rich­tung der Marine wider:

  • Der Golfkrieg mag exem­plar­isch ste­hen für die Region­alkon­flik­te in aller Welt, die peri­odisch zum Aus­bruch kom­men, nach­dem die Prägekraft des Ost-West-Kon­flik­tes wegge­fall­en ist. Die Reak­tion der Koali­tion­strup­pen auf die Beset­zung Kuwaits illus­tri­ert auch die Expe­di­tionary Capa­bil­i­ties, die benötigt wer­den, um weltweit einen sub­stanziellen Beitrag zu Kon­flik­tver­hü­tung und Krisen­man­age­ment leis­ten zu kön­nen.

  • Die Ein­wei­hung des gemein­samen Lagezen­trums in Cux­haven ste­ht demge­genüber für den Auf­trag, den Schutz Deutsch­lands und sein­er Bürg­er im Ver­bund mit anderen Part­nern zu gewährleis­ten. Dort wer­den erst­ma­lig die Vol­lzugs­be­hör­den des Bun­des und der Län­der unter Ein­schluss eines Verbindungse­le­ments der Marine zu einem gemein­samen mar­iti­men Lage­bild beitra­gen.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →