Deutschland – Deutsche Erfolgsgeschichte geht weiter – Der neue LEOPARD 2 A7+


Flagge Deutschland

Deutsche Erfolgsgeschichte geht weiter – Der neue LEOPARD 2 A7+

Krauss-Maffei Wegmann‘s LEOPARD 2 hat die nächste Generation von Kampfpanzern eingeläutet. Der neue LEOPARD 2 A7+ verfügt über modulare Schutz-Kits, erhöhte Mobilität, verbesserte Nachhaltigkeit, erweiterte Aufklärungsfähigkeiten und eine wesentlich präzisere Bereitstellung seiner unterschiedlichen Waffensysteme. Des Weiteren wurde er vom deutschen Heer erfolgreich getestet und qualifiziert und ergänzt somit die unvergleichbare Erfolgsgeschichte des LEOPARDs. Sein modular ausgelegtes Design gewährleistet den Einsatz des LEOPARD 2 A7+ sowohl im urbanen Gelände als auch in Kampfeinsätzen mit sehr hoher Intensität.

 

LEOPARD 2 A7+
LEOPARD 2 A7+
Source: Krauss-Maffei Wegmann

Neben dem unübertroffenen IED- und Minenschutz erlaubt das modulare Schutzkonzept die Integration der Ausstattung für urbane Einsätze, das 360° Schutz gegen RPG Angriffe bietet, während ein Duell-Kit die Besatzung vor allem im frontalen Richtbereich in der klassischen Duell-Situationen vor KE und SC Munition schützt.

LEOPARD 2 A7+
LEOPARD 2 A7+
Source: Krauss-Maffei Wegmann

Zielgerichtete Feuerkraft
Durch die Fähigkeit, die neue tempierbaren 120 mm HE Geschosse abzufeuern, kann die Mannschaft auf Ziele in der Deckung und in Gebäuden wirken. Ausgestattet mit der ferngesteuerten Waffenstation FLW 200 von KMW, die unter Schutz bedienbar ist, ist der LEOAPRD 2 A7+ sowohl in bebautem als auch in unbebautem Gelände durchsetzungsfähig.

Erhöhte Mobilität
Der Leopard 2 A7+ zeichnet sich durch eine erhöhte Mobilität aus. Diese wird durch die Integration eines neu entwickelten Achsenantriebs, einer neuen Kette, verstärkter Drehstäbe, eines verbesserten Bremssystems und einem anpassungsfähigen Räumschild zur Beseitigung von Hindernissen erreicht.

Verbesserte Nachhaltigkeit
Das Fahrzeug ist darüber hinaus mit einer Hochleistungs-Kühlanlage und einer APU (Auxiliary Power Unit) ausgestattet, wodurch 24-stündiger Einsatzbetrieb gewährleistet wird. Das neu entwickelte Einsatzkonzept ermöglicht der Besatzung die effiziente Nutzung der neuen Fähigkeiten.

Leopard 2 – eine weltweite Erfolgsgeschichte
Der Leopard 2 setzt als Kampfpanzer weltweit Maßstäbe. Kein anderer westlicher Kampfpanzer wird von mehr Streitkräften genutzt. Dabei macht es für den LEOPARD 2 keinen Unterschied, ob er in Skandinavien, in den Alpen oder in Afghanistan zum Einsatz kommt.

LEOPARD 2
LEOPARD 2
Source: Krauss-Maffei Wegmann

Die kanadische Armee verwendet zum Beispiel den LEOPARD 2A6M in Afghanistan. Diese Version entspricht der Version A6 mit zusätzlich verbessertem Schutz gegen Minen und Sprengfallen.

Die besondere Wirksamkeit dieses adaptiven Schutzes wurde im November 2007 bewiesen, als Taliban-Kämpfer einen Angriff mit einer besonders großen Sprengfalle auf einen kanadischen LEOPARD 2A6M-CAN durchführten.

Panzer beschädigt – Besatzung am Leben
Zwar wurde der Panzer bei diesem Angriff beschädigt, jedoch überlebte die gesamte Besatzung. Nach einer Reparatur konnte der LEOPARD 2 wieder in den Einsatz zurückgeführt werden.

Krauss-Maffei Wegmann (KMW) hat bereits über 3.500 Kampfpanzer des Typs LEOPARD 2 ausgeliefert. Die Ursprünge dieses Kampfpanzers gehen auf die 1960er Jahre zurück, als Strategen davon ausgingen, dass es im Falle eines Konflikts zwischen NATO und Warschauer Pakt zu großen Panzerschlachten auf deutschem Boden kommen könne.

Source:
Krauss-Maffei Wegmann

PRESS- AND MEDIACONTACT
Christoph Müller, Head of
Strategy & Corporate Communications
Tel: +49/89/8140.4675
Fax: +49/89/8140.4977
E-Mail: c.mueller@kmweg.de