Allgemein – Korvetten und Offshore Patrol Vessel


Dieser Artikel wird mit freundlicher Genehmigung der „MarineForum – Zeitschrift für maritime Fragen“ veröffentlicht.

Marineforum

Korvetten und Offshore Patrol Vessel

»GRENZGÄNGER«ZWISCHEN SCHNELLBOOT UND FREGATTE – UND OFT AUCH NOCH ZWISCHEN MARINE UND KÜSTENWACHE

von Klaus Mommsen
(Klaus Mommsen ist in der Redaktion des MarineForum zuständig für die Berichterstattung zu ausländischen Marinen)

Eigentlich gilt ja die Fregatte (so ein Internetlexikon) als »das kleinste Kriegsschiff, das in der Lage ist, autark zu operieren «. Gleichzeitig mit den Fregatten des 18. Jahrhunderts entstehen aber auch Korvetten. Sie sind kleiner und damit billiger und kommen mit geringerer Besatzung aus; sie haben zwar weniger Seeausdauer, ansonsten aber durchaus ähnliche Aufgaben. Im Zweiten Weltkrieg versteht man Korvetten meist als U-Jagdfahrzeuge oder Hochseepatrouillenboote.

Als nach dem Zweiten Weltkrieg U-Jagd wieder Aufgabe von Zerstörern und Fregatten wird, verschwindet dieser Schiffstyp zunächst. Etwa 20 Jahre später werden dann aber doch erneut Schiffe als Korvetten bezeichnet. Meist handelt es sich dabei um Kriegsschiffe im Größenbereich zwischen etwa 500 und 2.500 ts, die größer sind als Schnellboote, aber kleiner als Fregatten.