Küstenwache

Montenegro: 29. Nato-Mitglied – Mit kleiner Küstenwache nur begrenzte maritime Rolle

Bei der früheren jugoslawischen Kriegsmarine (JKM) hatte die Teilrepublik Montenegro zentrale Bedeutung. Die Bucht von Kotor, deren enge Zufahrt durch Minenfelder, Küsten-FK-Stellungen und Artillerie leicht zu verteidigen war, bot Liegeplätze, Depots und mit dem Marinearsenal in Tivat Instandsetzungskapazitäten. Aus dieser geschützten Basis heraus konnte die JKM ihr operatives Konzept realisieren. […]

MIRNA Seepolizeiboot (Foto: Deutsche Marine)