Osteuropa — Ukraine


Flagge Ukraine Chrest Ukraine

 

Wirtschaft:
Die Ukraine hat — wie Rus­s­land und alle anderen GUS-Staat­en — erhe­blich unter den Umstel­lungss­chwierigkeit­en von der sozial­is­tis­chen Plan­wirtschaft zu mark­twirtschaftlichen Meth­o­d­en zu kämpfen. Dazu kommt, dass die Ukraine von rus­sis­chen Energieliefer­un­gen abhängig ist, und Rus­s­land auf­grund der erk­lärten West­o­ri­en­tierung des Lan­des nicht mehr bere­it ist, seine Ressourcen zu einem “Fre­und­schaft­spreis” zur Ver­fü­gung zu stellen. Den­noch kann die ukrainis­che Wirtschaft Wach­s­tum­srat­en in wech­sel­nder Höhe verze­ich­nen. Angesichts der Größe des Lan­des und der Wach­s­tumsper­spek­tiv­en sind die aus­ländis­chen Direk­t­in­vesti­tio­nen ver­gle­ich­sweise ger­ing. Am 01.10.2005 beliefen sie sich auf 16,38 Mrd. USD. Davon ent­fall­en auf Deutsch­land 5,51 . Damit ste­ht Deutsch­land an 1. Stelle bei den aus­ländis­chen Direk­t­in­vesti­tio­nen in der Ukraine. Die Ukraine ste­ht — auch hier — im Schat­ten des rus­sis­chen Bären.

Dabei gibt es viel Bewe­gung in der ukrainis­chen Unternehmensland­schaft — Neu­grün­dun­gen, aber auch Restruk­turierun­gen der alter, ehe­mals staatlich­er Kom­bi­nate.