Lateinamerika – Argentinien (Argentina)


 

Argentinien


„Der Agrarriese strotzt vor Kraft“

(Frankfurter Rundschau, 15.10.2004)

 

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

Regierungsform (Government Type): Bundesrepublik (Federative Republic)

Argentinien Argentina

Hauptstadt (Capital): Buenos Aires
Einwohner (Population): 36,772 Mio.
Fläche (qkm) (Area (sq.km): 2.780.400
Wehretat (Defence Budget): 1,6 Mrd. US-$ (2003)
BSP/Einwohner (GNP/Capita): 3.810 US-$

zum Vergrößern anklicken (jpg-Datei, 223 kB)

Fläche: 2,8 Mio. km²
Einwohner: 36,1 Mio., überwiegend spanischer und italienischer Herkunft (Landessprache: spanisch)
Hauptstadt: Buenos Aires – 2,8 Mio. Einwohner (im Großraum leben über 12 Mio. Menschen)
Großstädte:
Cordoba: 1,2 Mio. Einwohner
Rosario: 1,0 Mio. Einwohner
Bruttoinlandsprodukt (BIP): ca. 137 Mrd. US-$ (2004)
2002: 97,7 Mrd. US-$ – 10,9 % gegenüber 2001 (Investitionen: – 36 %; Importe: – 56 %)
2003: 127,5 Mrd. US-$ + 8,7 % gegenüber 2002
(Anlageinvestitionen: + 32 %; Industrieproduktion: + 16 %)
(Quelle: Auswärtiges Amt Deutschland)

BIP pro Kopf:
BIP Wachstum 2004: 9 % – 2006: 8.5 %
BIP Wachstum Prognose 2007: 7,5 % 2008: 6,2 % – 2009: 4.7 %; 2010: 6,8 %;
Regierungschef: Néstor Kirchner (seit Mai 2003)
Bruttosozialprodukt (BSP) pro Kopf:
Exportwachstum
Fremdwährungsreserven
Haushaltsdefizit:
Staatsverschuldung:
Mobilfunkteilnehmer
Internetzugang
Energieversorgung:
Atomkraftwerke im Bestand: 2, ein drittes im Bau, ein viertes ab 2010 geplant
Energiebedarf:

Geographie:
Die Republik Argentinien erstreckt sich über eine Fläche von 2,8 Mio. km2 und ist damit fast acht mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Einschließlich Feuerland, den mit Großbritannien strittigen Falklandinseln (Malvinas) und anderer spärlich besiedelten Inseln im Südatlantik sowie Teilen der Antarktis beansprucht Argentinien eine Fläche von 2 808 602 Mio. km². Es grenzt im Norden an Bolivien und Paraguay, im Osten an Brasilien und Uruguay, südlich des Rio de la Plata an den Atlantischen Ozean und im Westen in den Anden an Chile. Argentinien und Chile sind durch die Gebirgskette der Anden getrennt. Wo auf argentinischer Seite der höchste Berg Südamerikas der Aconcagua (6960m) liegt.

Argentinien umfasst – vom südlichen Patagonien fast an der Antarktis ausgehend – das zwischen Anden (Grenze zu Chile) und Atlantik gelegene Tiefland mit seinen rauen Steppen, den Pampas, bis zum La Plata, dem ersten großen, aus dem südamerikanischen Urwald entspringenden Fluß, der Argentinien von seinem Nachbarstaat Uruguay trennt. Hier liegt das wirtschaftliche und politische Herz des Landes, die Region um die Hauptstadt Buenos Aires, in der rund ein Drittel der Argentinier lebt.