Korea


Korea Nord NorthKorea Süd South Republic Republik

Stre­itkräfte und Rüs­tungsin­dus­trie:

a) Stre­itlkräfte:

Im Viet­namkrieg entsandte Süd­ko­re­as Mil­itärdik­ta­tor Park Chung Hee zwei Divi­sio­nen der süd­ko­re­anis­chen Stre­itkräfte in das Gebi­et von Qui Nhon. Dort gelang es den bei­den Divi­sio­nen — “Tiger” und “White Horse” — die Region weitest­ge­hend vom Viet­cong zu säu­bern. Die bere­its aus dem 2. Weltkrieg bekan­nte Bru­tal­ität kore­anis­ch­er Sol­dat­en zeigte auch hier Wirkung. Die kore­anis­chen Trup­pen waren mehr als gefürchtet.

Dies lässt erah­nen, wie hart eine erneute Auseinan­der­set­zung zwis­chen bei­den kore­anis­chen Staat­en wer­den würde. Die Entschei­dung würde wohl nach einem erbit­terten Rin­gen zugun­sten desjeni­gen fall­en, der die besseren Ressourcen mobil­isieren kann.

b) Rüs­tungsin­dus­trie:

Nach dem zweit­en Weltkrieg war der indus­tri­al­isierte Nor­den ein­deutig dom­i­nant — in kürzester Frist kon­nte der über­wiegend land­wirtschaftlich geprägte Süden nahezu voll­ständig über­ran­nt wer­den.

Heute sieht die Kräftev­erteilung diame­tral ent­ge­gen geset­zt aus.

Nord­ko­re­as Rüs­tungsin­dus­trie ist auf dem Stand der fünz­figer mit siebziger Jahre des let­zten Jahrhun­derts ste­hen geblieben. Mit Aus­nahme des frag­würdi­gen Atom­waf­fen­pro­grammes und der Träger­raketen kön­nen nord­ko­re­anis­che Waf­fen­sys­teme nicht ein­mal mehr bei Entwick­lungslän­dern großes Inter­esse weck­en. Lediglich Kle­inst-U-Boote scheinen im Iran auf Abnehmer gestoßen zu sein.

Süd­ko­re­as gehört dage­gen zu den fortschrit­tlich­sten Rüs­tungss­chmieden der Welt. Ende Dezem­ber 2007 kon­nte die Marine mit der SON WON-IL das erste von mehreren U‑Booten mit einem auf Brennstof­fzellen basieren­den außen­luftun­ab­hängi­gen Antrieb auf Basis der deutschen U‑Boot-Klasse 214 übernehmen. Wie die Vorgänger­boote entste­hen diese Erzeug­nisse der Spitzen­tech­nolo­gie des U‑Boot Baues auf heimis­chen Werften. Süd­ko­rea ist so auch “heißer Favorit”, wenn sich die südostasi­atis­chen Staat­en nach U‑Booten für eine neu aufzustel­lende U‑Boot Waffe umse­hen.