Iranische Staaten — Pakistan

2005–2006

  • 2005 Jan­u­ar – Stammeskämpfer attakieren in Balochis­tan Ein­rich­tun­gen im Pak­istans größten Erdgas­feld, was zur Schließung der Haup­tan­lage führt.

  • Mehr als 200 verdächtigte islamis­che Extrem­is­ten wer­den in Räum­lichkeit­en wie Moscheen und Gebetss­chulen ver­haftet. Diese Maß­nahme wird auf­grund der tödlichen Angriffe in der britis­chen Haupt­stadt durchge­führt; drei der Bomber besucht­en Pak­istan in 2004.

  • 2005 August — Pak­istan testet erste atom­waf­fen­fähi­gen Marschflugkör­p­er.

  • 2006 Jan­u­ar – Bis zu 18 Men­schen wer­den durch einen US-Rake­te­nan­griff getötet, offen­bar war das Ziel in ein­er Gren­zs­tadt im Nor­den hochrangige al-Qae­da Mit­glieder.

  • 2006 August – Sicher­heit­skräfte töten den promi­nen­ten Balochis­tan Stammes­führer, Nawab Akbar Bugti. Proteste über den Tod enden in Gewalt.

  • 2006 Okto­ber – Angriff auf eine Islam­schule im Stammes­ge­bi­et von Bajaur an der Gren­ze zu Afghanistan tötet bis zu 80 Men­schen und ent­facht anti-regierungs Proteste. Die Armee erk­lärt, dass die Koran­schule ein Train­ingscamp für Ter­ror­is­ten war.

  • 2006 Dezem­ber – Pak­istan bestätigt einen erfol­gre­ichen Start ein­er atom­waf­fen­fähi­gen Kurzstreck­en­rakete.

Quelle: frei über­set­zt von http://news.bbc.co.uk