Arabien – der „fruchtbare Halbmond“ – Palästina


 

Weitere Informationen

Interne Links

 

Externe Links
 

Palästina Palestine

 

Bevölkerung: 4,0 Mio (2007)

BIP pro Kopf: 1.500,- $ (2007 kaufkraftbereinigt) 

Wirtschaftswachstum. 4,9 % (2007)

Quellen: jeweils WiWo 22.10.2007 

Wenn der Nachrichtendienst „nai“ als Spiegelbild der israelischen Gesellschaft betrachtet werden kann, dann zeigt das Fehlen arabisch-islamischer Korrespondenten zugleich die Schwachstelle des heutigen Israels auf. 
Palästinenser, Angehörige des arabischen Volkes, das vor der jüdischen Einwanderung im Lande wohnte, treten in diesem Medium nicht in Erscheinung. Die Palästinenser sind im neuen Staat Israel nicht integriert – sie sind eine Volksgruppe ohne Staat, und das in der seit Jahrhunderten, wenn nicht sogar seit Jahrtausenden angestammten Heimat.
Der römische Kaiser Hadrian setzte 135 nach Chr. für das von ihm eroberte Israel/Judäa den Namen „Provinz Syria Palästina“ ein, womit er den Namen des alten Philisterreiches weiter bestehen lies. Dieser Name hat sich bis zur Staatsgründung Israels 1948 erhalten, als jüdische Einwanderer das Gebiet für den Staat Israel reklamierten. Bis dahin waren alle Bewohner des britischen Mandatsgebietes „Palästinenser“, egal ob Araber, Juden oder Christen. Die unterlegenen, um ihren Staat und ihre Heimat gebrachten Araber wollten das Land von den fremden Einwanderern befreien – sie gründeten die „Palestine Liberation Organization“ womit der Name „Palästinenser“ heute auf die arabische Bevölkerung beschränkt ist, die in dem von Israel beherrschten Gebiet zwischen Mittelmeer und Jordan heimisch ist.

Wirtschaftlich gehören die palästinensischen Gebiete zu den ärmsten Regionen auch in der arabischen Welt. Nahezu die gesamte Wirtschaftsstruktur ist notgedrungen auf Israel ausgerichtet, das nicht nur Arbeitsplätze bietet, sondern – zumindest als Transitland – die meisten landwirtschaftlichen Produkte der palästinensichen Landwirtschaft abnimmt.

Palästina ist weitgehend auf Hilfszahlungen angewiesen. Rund 690 Mio. E werden alleine aus EU-Hilfszahlungen in den Staatshaushalt gepumpt. Mit diesen Geldern wird auch aktive Einflusspolitik betrieben. Nach der Übernahme der Macht durch die Hamas im Gazah-Streifen wurden die Zahlungen in diese Region eingestellt, während die von der PLO gestellte Regierung im Westjordanland weiterhin am Tropf der westlichen Hilfsgelder hängt.  

 Externe Links:
Weitere Länderberichte – (www.spiegel.de)  

Der Weltspiegel – Auslandsberichte der ARD:
· Palästina: Kein Herz für die Kinder in Bethlehem (BR, 27.07.2003)

In Gaza und Westjordanland leben etwa 2,65 Mio. Menschen. Das Palästinenser-Gebiet ist nicht nur räumlich getrennt.

Im Gaza-Streifen am Mittelmeer – flächenmäsig und von der Bevölkerung her dem Großraum Wien entsprechend – hat die radikal-sunnitische Hamas-Miliz die Macht übernommen. Über ein System von unterirdischen Tunnels werden bei einer israelischen Blockade Waren und Personen nach Ägypten geschmuggelt. Es ist wohl durchaus auch anzunehmen, dass die Hamas – ein Kind der ägyptischen Muslimbrüder – über diese Tunnels auch von ägyptischen Sympathisanten mit Waffen und Sprengstoffen versorgt wird.

Im Westjordanland ist dagegen die Fatah, die eher gemäßigte „Säkuläre Palästinenser-Organisation“ am Ruder. Deren Polizeikräfte werden – auch mit Zustimmung Israels – mit Handfeuerwaffen versorgt, um die Sicherheit und Ordnung aufrecht zu erhalten. 

Richtige Streitkräfte hat Palästina nicht, da es kein eigenständiges Land bildet. Somit gilt hier der Überbegriff paramilitärische Kräfte. Zum einen gibt es die der Autonomiebehörde unterstehenden Einheiten, zum anderen aber auch Oppositionskräfte.

Die unterschiedlichen Gruppierungen sind:

  • PLO (Palästinensische Befreiungsorganisation um Mahmud Abbas (Abu Mase))

    • Al Fatah (Politischer Flügel der PLO)

    • PNLA (Palästinensische Nationale Befreiungsarmee) Militärischer Flügel der PLO

  • ALF – (Arabische Befreiungsfront) 600

  • DFLP (Demokratische Front zur Befreiung Palästinas) 600

  • PFLP – (Volksfront für die Befreiung Palästinas) 800

  • PLF (Palästinensische Befreiungsfront)700

  • PSF – (Volkskampffront) 700

Die Sicherheitskräfte der Autonomiebehörde:
Präsidentenwache / Force 17 (Amn al-Ri’asah):

    • ca. 3.000

Polizei (Amn al-mujtama):

    • Gaza: 6.000
    • Westjordanland: 7.000

Zivilpolizei (Al-Shurta):

    • Gaza: 4.000
    • Westjordanland: 6.000

Bereitschaftspolizei (Al-amn al-wiqa’i)

    • Gaza: 1.500
    • Westjordanland: 1.850

Geheimdienst (Mukhabarat Salamah):

    • 3.200

Militärischer Geheimdienst:

    • 450

 

Über die Bewaffnung der einzelnen Gruppen lässt sich nur sehr wenig sagen, da die Versorgung durch die arabischen Nachbarländer erfolgt. Es kann aber von mehreren Dutzend Inanterie-/Transportpanzern (u.a. BMP) ausgegangen werden.

Die Kassam Raketen, die von palästinensischer Seite auf Israel abgefeuert werden, haben je nach Versionsnummer eine Reichweite zwischen 4,5 und 20 Kilometer.Es handelt sich dabei um primitive selbstgebastelte Raketen, die einfach in eine bestimmt Richtung abgefeuert werden. Oft gibt es Probleme beim Start, oder beim Flug und sollte ein solches Geschoß irgendwo einschlagen, ist noch nicht gesagt, dass der kleine Sprengkopf auch explodiert. An der steigenden Leistung der Typen läßt sich allerdings erkennen, dass die Erbauer dazulernen.

Kassam 1: etwa 4,5 km Reichweite
Kassam 1.5: 90mm Durchmesser; Nutzlast 1,5 Kg; bis 7 km Reichweite
Kassam 2: 120mm Durchmesser; Länge: 1,2 m; Nutzlast: 4 bis 6 Kg; zwischen 5 und 8 km Reichweite
Kassam 3: 170mm Durchmesser; 12 km Reichweite
Kassam 4: 20 km Reichweite

Katjuscha: 17 km Reichweite – sollen nach Presseberichten inzwischen im Gasa-Streifen vorhanden sein

Oppositionskräfte:
Angaben über die Anzahl der Kämpfer sind sehr ungenau und können deutlich höher liegen!

  • Fatah Dissidenten (Abu Musa Gruppe) 1.000

  • FRC (Al Fatah Revolutionsrat) 400

  • Hamas 300

  • PFLP(GC) (Volksfront für die Befreiung Palästinas General-Kommando) 700

  • PFLP(SC) (Volksfront für die Befreiung Palästinas Spezial-Kommando) <100

  • PIJ (Palästinensischer Islamischer Jihad) <400

  • PLA (Palästinensische Befreiungsarmee) 4.500

  • PLF (Palästinensische Befreiungsfront) Abd al-Fatah Ghanim

  • Saiqa 1.000

Externe Links:
Landeskundliche Informationsstelle: Palästina – (www.inwent.org)

SPIEGEL – Länderlexikon