Bantu-Afrika: Angola

Flagge Angola

Die wichtig­sten Infor­ma­tio­nen im Überblick:

Regierungs­form (Gov­ern­ment Type): Repub­lik (Repub­lic)

Karte Angola

Haupt­stadt (Cap­i­tal): Luan­da
Ein­wohn­er (Pop­u­la­tion): 14,963 Mio.
Fläche (qkm) (Area sq.km): 1.246.700
Wehre­tat (Defence Bud­get): 386 Mio. US-$ (2003)
BSP/Einwohner (GNP/Capita): 1.080 US-$

zum Ver­größern anklick­en (jpg-Datei, 260 kB)

Dat­en außer Wehre­tat dem Fis­ch­er Weltal­manach 2005 ent­nom­men

BIP in Mrd. $: 43,6 (2006); 55,4 (2007); 67,6 (2008 erwartet);
Infla­tion­srate: 13,3 % (2006): 10,2 % (2007); 5,9 % (2008 erwartet);

Wirtschaftswach­s­tum: 2007: 25 %;  2008: 14 %;

Das Land gliedert sich grob in eine schmale Niederung ent­lang der Atlantikküste, die in Rich­tung Osten, zum Lan­desin­neren hin, zum Hochland von Bie ansteigt: Es macht den größten Teil Ango­las aus, ist im Süden flach und in der Lan­desmitte bergig.an der Küste und im Nor­den des Lan­des ist es tro­pisch, das Hochland im Zen­trum und Süden des Lan­des ist gemäßigt-tro­pisch, im Südosten des Lan­des ist es über­wiegend heiß und trock­en. Die Veg­e­ta­tion reicht klimabe­d­ingt von tro­pis­chem Regen­wald im Nor­den und in Cabin­da, über Baum­sa­van­nen im Zen­trum, bis zur trock­e­nen Gras­sa­vanne. Von Namib­ia aus­ge­hend zieht sich ent­lang der Süd­west­küste ein Wüsten­streifen.

Die Bevölkerung Ango­las set­zt sich mehrheitlich aus drei Ban­tu-Volks­grup­pen zusam­men, von denen jede ihre eigene Sprache spricht. 30% der Bevölkerung sind Ovim­bun­du, 21% Kim­bun­du und 12% Ganguela. Daneben gibt es eine Vielzahl kleiner­er Eth­nien wie mit 7% die Nhaneca-Humbe, 5% Xin­dun­ga, 3% Bakon­go, Ambo, Herero und Tshok­we (ein­schließlich Lun­da). Etwa 2% der Bevölkerung sind von gemis­chter Eth­niz­ität, Europäer, über­wiegend mit por­tugiesis­chen Vor­fahren, machen unge­fähr 2% der Bevölkerung aus. Por­tugiesen sind, mit knapp 30.000 Men­schen, auch die größte nicht-angolanis­che Volks­gruppe im Land¹