Asien — VR China

China

Seestre­itkräfte
Bis 2010 soll die Marine Mod­ernisierung abgeschlossen sein. Zunächst wurde vor allem die U‑Boot-Floote, die noch Mitte der 80er über 100 Boote zur Ver­fü­gung hat­te, erhe­blich verklein­ert und mod­ernisiert. Die hier aufge­führten U‑Boote sind fahrbere­it. Die aus­ge­musterten Boote dürften über­wiegend ver­schrot­tet wer­den. Daneben sind die Über­wassere­in­heit­en – die Kampf­flotte und die amhibis­che Flotte – erhe­blich ver­stärk wor­den.

Die rus­sis­chen Flugzeugträger Kiew und die Min­sk (Bau­jahr 1975 und und 1978) dienen nun als Muse­ums- und Unter­hal­tungskom­plex. Es gab zwar Bestre­bun­gen, die alten Träger wieder zu aktivieren, die Pläne wur­den aber bish­er nicht weit­er ver­fol­gt.

Eben­so sollte die Varyag nach offiziellen Angaben als Casino/Restaurant umge­baut wer­den. Inzwis­chen mehren sich aber die Anze­ichen dafür, dass die Varyag für einen mil­itärischen Gebrauch – möglicher­weise als Schulschiff – instandge­set­zt und bis etwa 2010 in Dienst gestellt wird. Der eigentlich Zweck solch­er Anschaf­fun­gen dürfte allerd­ings die Samm­lung von Know-How sein. Schon der leichte aus­tralis­che Träger Mel­bourne diente 1994 chi­ne­sis­chen Marine-Inge­nieuren als Forschung­sob­jekt. Experten sahen Schwierigkeit­en in den unzure­ichen­den Möglichkeit­en Chi­nas eine Träger­gruppe zusam­men zu stellen. Hier fehlten vor allem für Träger­lan­dun­gen aus­ge­bildete Piloten und geeignete Flugzeuge, Anti­s­chiffs- und Anti-U-Boot-Kapaz­itäten, geeignete Begleit-U-Boote und Ver­sorgungss­chiffe. Der Man­gel an Begleitschif­f­en ein­schließlich schnellen SSN-U-Booten sowie ein­er hub­schraubergestützten ASW-Kapaz­ität ist inzwis­chen behoben. Es bleibt abzuwarten, ob Chi­na aus den neu entwick­el­ten Schul- und Jagdflugzeu­gen auch trägergestützte Vari­anten ableit­en wird.

Gute Kon­tak­te zwis­chen Rus­s­land und auch Frankre­ich wur­den im Rah­men des chi­ne­sis­chen Flugzeugträger­pro­gramms geknüpft. Wobei die EU momen­tan ein Waf­fen­em­bar­go gegen Chi­na ver­hängt hat und somit keine Zusam­me­nar­beit auf mil­itärischen Bere­ich möglich ist.

In den näch­sten Jahren ist geplant weit­ere Zer­stör­er, Fre­gat­ten, sowie kon­ven­tionelle und nuk­lear betriebene U‑Boote in Dienst zu stellen. Einige Indizien deuten darauf hin, dass Chi­na auch an einem aussen­luftun­ab­hängi­gen Antrieb (AIP) arbeit­et.

 

Typ Ver­sion     Stück­zahl Bemerkung
       
Flugzeugträger Ex-Varyag 270 Meter, 67.000 Ton­nen bis zu 52 Flugzeuge (1) Aus­rüs­tungspi­er in Dalian (ab 2010 ?)
              
Zer­stör­er Destroy­ers    
Luzhou Klasse (Type 051 C) 153 Meter, 7.000 Ton­nen 2 Nord­flotte
Luyang II Klasse (Type 052C) ? 2 Süd­flotte
Luyang Klasse (Type 052B) ? 2 Süd­flotte
Sovre­men­nyy Klasse 156 Meter, 8.500 Ton­nen 4 Ost­flotte
Luhai Klasse (Type 051B) 153 Meter, 6.600 Ton­nen 1 Süd­flotte
Luhu Klasse (Type 052) 142 Meter, 5.700 Ton­nen 2 Nord­flotte
Luda I Klasse (Type 051) 132 Meter, 3.960 Tonen 14  
  Gesamt 21  
Fre­gat­ten Frigates    
Jiangkai II Klasse (Type 054 A) 115 Meter, 2.250 Ton­nen 2  
Jiangkai Klasse (Type 054) 115 Meter, 2.250 Ton­nen 2  
Jiang­wei-II Klasse 115 Meter, 2.250 Tonen 10     
Jiang­wei Klasse 115 Meter, 2.250 Tonen 4     
Jianghu V Klasse 113 Meter, 3,000 Ton­nen 6  
Jianghu IV Klasse 113 Meter, 3,000 Ton­nen 1  
Jianghu III Klasse 103 Meter, 1.800 Ton­nen 3  
Jianghu I/II Klasse 103 Meter, 1.700 Ton­nen 20  
  Gesamt 47  
Amphibis­che Flotte amphibi­ous fleet    
Kun­lun­shan LPD Type 071 Ähn­lich USN Austin-Class 1 WZ-10 ?
Z‑8 Helikopter
LCAC ähnl. USN
LST Yut­ing II – Klasse (Typ 072 III) 119,5 x 16,4 m; 4.800 ts 10 Z‑8 Helikopter
LCAC Typ 724
LST Yut­ing-Klasse (Typ 072 II) 119,5 x 16,4 m; 4.800 ts 11 Z‑8 Helikopter
LCAC Typ 724
LST Yukan-Klasse (Typ 072) 120 x 15,3 m; 3.110 ts 7 LCAC Typ 724
LST ex USN WW-II L‑1511   ? Wer­den aus­ge­mustert
LSM (Typ 074 A) 800 ts 7 Durchge­hen­des Fahrdeck
LSM Yuhai-Klasse (Typ 074) 58,4 x 10,4 m, 800 ts 10    
LSM Yudeng-Klasse (Typ 073-III) 87,0 x 12,6 m, 1.100 ts 11    
LSM Yulian-Klasse (Typ 079) 60,3 x 10 m, 833 ts 31  
       
Luftkissenboote (LAAC) Hov­er­crafts    
Typ sowj. Zubr-Klasse   6 2006 bestellt
Ähn­lich USN LCAC   1 für LPD 071
Typ 724      
       
Lan­dungs­boote (3 Klassen) Land­ing crafts    
       
Trans­ports­chiffe Trans­port ships    
       
Uboote Sub­marines    
Jin- Klasse (Type 094) nuk­lear   2 SSBN
Shang-Klasse (Type 093) nuk­lear   2 SSN
Xia-Klasse (Type 092) nuk­lear 120 Meter, 7.000 Ton­nen getaucht 1 SSBN
Han-Klasse (Type 091) nuk­lear 90 Meter, 4.500 Ton­nen getaucht 3 SSN
Yuan-Klasse (Typ 039 A) ? (1) AIP?
Kilo-Klasse 74 Meter, 3.200 Ton­nen getaucht 12    
Song-Klasse (Type 039) 75 Meter, 2.300 Ton­nen getaucht 16+  
Ming-Klasse 76 Meter, 2.200 Ton­nen getaucht 17  
Romeo-Klasse (Type 033)   8 Wer­den aus­ge­mustert
  Gesamt 65  
Lenk­flugkör­per­schnell­boote 3 Klassen     
Houbai, Houx­in, Hou­jian      70+
Patrouil­len­boote 4 Klassen     
Haiquing, Hai­jiu, Hainan, Shang­hai II      152+
Bin­nen­pa­trouil­len­boote       
       140+
Ver­sorgungs-Schiffe 5 Klassen     
Fux­i­an­hu, Fuchi, Quing­hai­hu, Taikang, Dayun       
Hos­pi­tal-Schiffe 2 Klassen     
Typ 920, Nankang-Klasse       
Train­ingss­chiffe 2 Klassen     
Shizhang, Zhenghe   2  
       
Kampf­flugzeuge Com­bat Air­crafts    
J‑11 (Su-27, Su-30) MKK2 (2003–2004) / mit Anti­s­chiffs-Raketen 24 ?  
J‑8 II   ?  
J‑8   ? Wer­den aus­ge­mustert
J‑7 (MiG-21)   ? Wer­den aus­ge­mustert
Su-33   2  
  Gesamt 200?  
Bomber      
JH‑7   100 ?  
H‑6 Tupolev Tu-16 Kopie H‑6D Anti-Schiff-Raketen ? z.T. Umrüs­tung zu Tankern
H‑5 IL-28 (Bea­gle) Kopie -  
  Gesamt ?  
Train­er    70  
L‑15   ? Ab 2009
PT‑6 / JJ6 / JJ‑7   ?  
J‑6 nicht mehr im aktiv­en Dienst 300  
          
Überwachungs­flugzeuge Recon­nais­sance Air­craft    
Be‑6 auch ASW ?  
SH‑5 U‑Jagd ?  
  Gesamt ?  
Trans­port­flugzeuge Trans­port Air­crafts    
Yak42 - ?  
Y‑5 - ?  
Y‑7 - ?  
Y‑8 - ?  
An-26 - ?  
  Gesamt ?  
Hub­schrauber Heli­copters    
WZ-10   ? ab ca. 2009
Bor­d­hub­schrauber (KA-28) - 10+ ASW
Z‑9 C / AS 565 Pan­ther AS 365N Dauphin II Lizenz 12+ ASW
Z‑8 / SA 312 JA SA 321Ja Super Frelon Lizenz 20+ Trans­port, ASW, SAR
  Gesamt 42+