EU – Slowenien (Slovenia)



Flagge Slowenien

72. SAF Brigade / 72nd SAF Brigade

Slowenische Streitkräfte - Wappen 72. SAF Brigade - Slovenian Armed Forces - Crest - 72nd SAF Brigade

Das Wappen stellt das taktische Symbol der NATO für eine Brigade auf einem goldumränderten Schild auf schwarzen Hintergrund dar. Unterhalb befinden sich Elemente die die Einheiten der Brigade repräsentieren; Infanterie, Artillerie und Panzereinheiten.

Die Brigade wurde 1992 als Hauptquartier gegründet, das verantwortlich für die Reserveeinheiten ist. Sie stellt Kampfelemente und Kampfunterstützungselemente zur Verfügung, um die Einsatzfähigkeit der wichtigsten SAF-Einheiten, Bataillon oder Bataillon für taktische Gruppen für alliierte Operationen und der Brigade für Operationen in Slowenien zu gewährleisten. Kampfunterstützung wird geleistet in Form von Unterstützungseinheiten, wie das Artilleriebataillon und das Bataillon für gepanzerte Einheiten, sowie der Panzerabwehrkompanie und die Kampfunterstützungswartung wird von ABC und Pioneerbataillionen unterstützt.

Die Brigade ist die größte der slowenischen Streitkräfte und beinhaltet Infanterie-. Panzer-, Pioniere-, Artillerie-, ABC-Abwehr-, Panzerabwehr- und Logistikunterstützungs-Einheiten.

Hauptquartiere und Einheiten der 72nd SAF Brigade

Karte slowenische 72. SAF Brigade - map slovenian 72nd SAF Brigade

72. HQ Logistik Kompanie Die Einheit wurde gegründet zur Unterstützung seines Hauptquartiers und um logistische Unterstützung für das Hauptquartier der 72nd Brigade zu leisten. Ihre Aufgaben sind: Transport von Material und Truppen; Materialinstandsetzung des Level I; Materiallieferung der Klassen I bis IV; Material- und Lagerverwaltung; Fernmeldeinstandsetzung; Datensammlung; Kalkulation von ABC-Gefahr; Ausführung des eigenen Trainings.
SAF - The 76th Anti-armour Company< 76. Panzerabwehr Kompanie Die Einheit wurde im September 1992 als 76. Panzerabwehr Division/Bataillon gegründet, um die Ausbildung der Wehrpflichtigen an dem PORS-2 Antipanzer-Raketensystem zu übernehmen. Im Juli 2004 wurde das Bataillon in eine Kompanie umgewandelt, um die Manövereinheit während wichtiger Operationen der feindlichen gepanzerten Einheiten zu verstärken. Sie kann als Ganzes während wichtiger Missionen operieren oder beauftragt werden feindliche Panzer oder gepanzerte Fahrzeuge, sowie Bunker und Festungen zu zerstören.
SAF - The 132nd Mountain Battalion 132. Gebirgsjäger Bataillon Das Kernstück des Wappens ist die Gämse, die für Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen beim Bewegen auf bergigem Terrain steht. Andere Elemente sind das Edelweiß, eine typische Pflanze für die slowenische alpine Welt, der Eispickel als ein wichtiger Gebirgsausrüstungsgegenstand und dem grünen Buchstabe G, der für Gorenjska (Region in Slowenien) und den slowenischen Wörtern für Berg “gore” und Bergsteigen “gorništvo” steht.
Das Gebirgsjäger-Bataillon wurde im Juni 1992 als das 1. Bataillon der 32. Alpinen-Brigade gegründet und ist seit März 2004 Teil der 72. Brigade. Seine Aufgaben sind: Kampf- und Verteidigungsbereitschaft herstellen; Katastrophenhilfe zu leisten; Durchführung von Training und internationalen Verpflichtungen.
SAF - The 45th Armoured Battalion 45. Panzer Bataillon Das Wappen stellt ein dreieckiges früh gotisches Schild dar, das in zwei dreieckige Teile aufgeteilt ist. Auf dem oberen Teil ist ein Wolfskopf in den Farben Grau, Schwarz und Rot abgebildet, der nach der linken Seite des Schildes gewandt ist. Der untere Teil stellt den Kopf eines üblichen Wappentieres, eines Einhorns in der Farbe Weiß in Kombination mit Gold und Grau, dar, die Ausrichtung ist wiederum zur linken Seite des Schildes. Das neue Symbol folglich kombiniert beide Symbole der ehemals beiden unabhängigen Einheiten, deren Identität sich nicht verändert hat. Das Bataillon wurde im Oktober 2002 gegründet und seine Hauptaufgabe ist der Kampf gegen Panzereinheiten.
SAF - The 74th Amoured Battalion 74. Panzer Bataillon Das Wappen stellt einen Hirschkäfer (Lucanus cervus), Europas größtem Käfer, dar. Panzer Einheiten sind höchst mobil, liefern effektiven Schutz und höchste Feuerkraft, folglich ist der Hirschkäfer ein angemessenes Symbol als Repräsentanz für das 74th Armoured Battallion. Der Hirschkäfer ist ein Gigant unter den Käfern, er hat drei Paar Beine, einen harten schützenden Panzer und ein furchterregendes Geweih, das einer Waffe gleicht und zur Einschüchterung des Feindes eingesetzt wird.
Die Struktur und Waffen des Bataillons ermöglicht die Ausführung von defensiven und offensiven Kampfeinsätzen, Gegenangriffen und Schnelleinsätzen bei feindlichem Näherrückens.
SAF - The 460th Artillery Battalion 460. Artillerie Bataillon Das Wappen der Einheit stellt zwei sich kreuzende Kanonenrohre dar, die wie in der ganzen Welt auf Artillerie-Einheiten deuten. Die 155/45 TN Haubitze ist das Hautwaffensystem des Bataillons.
SAF - The 14th Engineer Battalion 14. Pionier Bataillon Das Schild stellt ein taktisches Symbol für Pioniere und die Stärke des Bataillons dar, das mit den Ziffern „1“ und „4“ für die numerische Bezeichnung des 14th Pionier Bataillons ergänzt wird. Das Kernstück des Wappens ist der Falke, ein Raubvogel, der für Kampfgeist, Kraft und Mut steht. Die Kennzeichnung der Einheit für den Umgang mit Sprengstoffen wird durch eine entzündete Sprengladung in den Klauen des Falken symbolisiert.
Pionier Einheiten werden trainiert um alle Arten von Minenfeldern anzulegen, Hindernisse aufzubauen und zu verstärken, Teile von Straßen und danebenliegenden Gebäuden zu zerstören, Pionieraufklärung zu sichern und zu liefern, Kommandoposten zu befestigen und zu tarnen, Überwinden von Wasserhindernissen, reparieren von zerstörten Straßenteilen in Kampfzonen.
SAF - The 18th Nuclear, Biological and Chemical Defence (NBC) Battalion 18. Atomares, Biologisches und Chemisches (ABC) Abwehr Bataillon Das Kernstück des Wappens der Einheit ist ein gelber Atompilz, der sich in der Mitte eines dreieckigen gotischen Schildes befindet und eine gelbe Innenumrandung sowie eine schwarze Außenumrandung besitzt. Der Atompilz befindet sich auf einem grüngestreiften Untergrund. Auf der linken Seite befindet sich ein rotes Symbol, das als Zeichen für chemische Gefahr steht, während sich auf der rechten Seite ein blaues Symbol für biologische Gefahren befindet.
Das Bataillon wurde im Mai 1992 gegründet und stellt atomare, biologische und chemische Aufspür- und Dekontaminationsfähigkeiten und für Einheiten zur Verfügung.

Text/Bild Quelle – text/image source:
Slowenisches Verteidigungsministerium / Slovenian Ministry of Defence (MOD):
Kladnik, Tomaz: Slovenian Armed Forces in the service of Slovenia; 2nd supplemented edition. Ljubljana, 2007, ISBN 978-961-6177-14-6