EU — Deutschland — Deutsche Marine

Flagge Deutschland

Marinestruk­tur

Deutsche Marinestruktur(Bildquelle: Deutsche Marine)

Bun­desmin­is­teri­um der Vertei­di­gung — Führungsstab der Marine

Dem Bun­desmin­is­teri­um der Vertei­di­gung und dem Führungsstab der Marine sind die fol­gen­den bei­den „Höheren Kom­man­dobe­hör­den“ der Deutschen Marine unter­stellt:

Flot­tenkom­man­doMarineamt
Dem Flot­tenkom­man­do sind die schwim­menden und fliegen­den Ver­bände, die schwim­menden Unter­stützung­sein­heit­en und einige Lan­dein­heit­en unter­stellt. Aus dem Marine­haup­tquarti­er in Glücks­burg führt der Befehlshaber der Flotte die See- und Seeluft­stre­itkräfte.
Der Leit­er der Oper­a­tions­abteilung berät ihn in allen Fra­gen der oper­a­tiv­en Pla­nung und set­zt seine Entschei­dun­gen um.
Der Admi­ralarzt Marine berät den Befehlshaber in allen san­itäts­di­en­stlichen Belan­gen. Er führt fach- dien­stlich den San­itäts­di­enst der Marine. Ihm unter­ste­ht das Schiff­fahrtmedi­zinis­che Insti­tut der Marine.
Das Marineamt ist die zweite höhere Kom­man­dobe­hörde der Deutschen Marine. Es ist ver­ant­wortlich für die Aus­bil­dung des Per­son­als. die Ver­sorgung der schwim­menden und fliegen­den Mari­neein­heit­en und für deren Erhal­tung und Mod­ernisierung. Die mil­itärisch-tech­nis­chen Erfordernisse bei Neubaut­en wer­den durch das Marineamt erstellt und überwacht. Das Marineamt ist in Abteilun­gen mit unter­schiedlichen Auf­gaben gegliedert. Dem Amt unter­ste­hen die Mari­neschulen, Marinestützpunk­te das Kom­man­do Marine­führungssys­teme und das Kom­man­do Trup­pen­ver­suche Marine.
Das Segelschulschiff GORCH FOCK unter­ste­ht der Mari­neschule Mür­wik.

Ver­ant­wor­tungs­bere­ich Flot­tenkom­man­do

Flot­tenkom­man­do

Dem Flot­tenkom­man­do sind die fol­gen­den Ver­bände und Ein­heit­en der Deutschen Marine unter­stellt:

Ein­satzflotille 1Ein­satzflotille 2
  • 1. Korvet­tengeschwad­er

  • 7. SchneIl­boot­geschwad­er

  • 1. Uboot­geschwad­er

  • Aus­bil­dungszen­trum Uboote

  • 3. Minen­suchgeschwad­er

  • 5. Minen­suchgeschwad­er

  • Spezial­isierte Ein­satzkräfte Marine

  • Mari­neschutzkräfte

  • 2. Fre­gat­tengeschwad­er

  • 4. Fre­gat­tengeschwad­er

  • Tross­geschwad­er

Mari­negeschwad­er 3
Mari­negeschwad­er 5Schiff­fahrtmedi­zinis­ches Insti­tut der Marine
Die Seeluft­stre­itkräfte operieren eigen­ständig oder in enger Zusam­me­nar­beit mit den Schif­f­en und Booten der Marine. Sie stellen im Gefüge der ver­bun­de­nen seekriegs­führung eine wichtige Kom­po­nente dar. Dem Flot­tenkom­man­do unter­ste­hen unmit­tel­bar iwei Geschwad­er, das Marine­fliegergeschwad­er 3 GRAF ZEPPELIN in Nord­holz und das Marine­fliegergeschwad­er 5 in Kiel-Holte­nau.
Das Insti­tut befind­et sich gemein­sam mit Dien­st­stellen des Zen­tralen San­itäts­di­en­stes der Bun­deswehr in Kro­n­sha­gen bei Kiel.
Als die zen­trale medi­zinis­che Ein­rich­tung der Marine ist das Insti­tut „Alma mater” aller San­ität­sof­fiziere der Marine. Seine schiff­fahrtmedi­zinis­cbe Kom­pe­tenz stellt das Insti­tut in erster Lin­ie der Flotte und der Marine ins­ge­samt zur Ver­fü­gung. In der Tauchmedi­zin wer­den auch Leis­tun­gen für die gesamte Bun­deswehr erbracht.
In inten­siv­er Zusam­me­nar­beit mit zivilen und mil­itärischen Ein­rich­tun­gen des In- und Aus­lan­des set­zt das Insti­tut Akzente in der mar­iti­men Medi­zin und der Tauch- und Uber­druckmedi­zin. In diesen Gebi­eten liegen auch die Forschungs- und Aus­bil­dungss­chw­er­punk­te.
Die ins­ge­samt 71 Mitar­beit­er, davon 57 Sol­dat­en, arbeit­en the­menüber­greifend unter anderem mit einem hochmod­er­nen Druck­kam­mer­sys­tem, speziellen Diag­nos­tikgeräten. Telemedi­z­inan­la­gen und einem Team­train­er Schiff­s­lazarett. Für die Bere­iche Tauch- und Über­druckmedi­zin, Telemedi­zin und Kris­en­in­ter­ven­tion durch eigene Marinepsy­cholo­gen bietet das Insti­tut eine Not­fall­bere­itschaft rund um die Uhr.

Ver­ant­wor­tungs­bere­ich

Marineamt

Dem Marineamt sind die fol­gen­den Bere­iche der Deutschen Marine unter­stellt:

Mari­neschule Mür­wik Marinestützpunk­tkom­man­dos
Marine­un­terof­fizier­schuleKom­man­do Marine­führungssys­teme
Mari­ne­op­er­a­tionss­chuleKom­man­do Trup­pen­ver­suche Marine
Marinetech­nikschule

Quelle: Deutsche Marine

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →