Lettland (Latvia)

Weit­ere Infor­ma­tio­nen

Interne Links

Externe Links

Flagge Lettland

Stre­itkräfteüber­sicht (Armed Forces Overview): 

All­ge­meine Wehrpflicht: 1.600 Wehrpflichtige (12 Monate Dien­stzeit) NAF Lettland / NAF Latvia
Aktive: 4.874
Nation­al Garde (Nation­al Guards): 10.472
Gren­zschutz: 3.200
Ziv­il- und Mil­itärangestellte: 812
Wehre­tat (2008 geplant) : 187,48 Mio. Euro
Land­stre­itkraft  (Army)
Sol­dat­en (Sol­diers) 974
 
Bewaffnung (arma­ment)
120, 82 mm Mörs­er (mor­tars)
“Carl Gus­tav” AT-4 Granatwer­fer (grenade launch­ers)
40 mm GMG Granat­maschi­nen­waffe (grenade machine)
Hecate II großkalib­riges Scharf­schützengewehr (sniper rifles)
Min­i­mi leicht­es Maschi­nengewehr (machine guns)
G36KV Stur­mgewehr (assault rifles)
Glock 17 Pis­tole (pis­tol) etc.

 

Luft­stre­itkraft (Air Force)
Sol­dat­en (Sol­diers) 286
Trans­port­flugzeuge (Trans­port Air­crafts) (L-410) ?
Hub­schrauber (Heli­copter) 6
Mi-17 4
Mi-2 2
Luftab­wehrsys­tem RBS-70

 

Seestre­itkraft (Navy)
Sol­dat­en (Sol­diers) 554
Küstenwache (Coast Guard) 6
Schnell­boote (Patrol Ves­sels) 4
Minen­boote (Mine War­fare Ves­sels) 2
Logis­tikschiffe (Logis­tic ships) 1
Hydro­gra­phie Schiffe (hydro­graph­ic ships) 1

Nation­al Garde  (Nation­al Guard)
Sol­dat­en (Sol­diers) 560
Civ­il Guards (Sol­diers) 10.472
 
Bewaffnung (arma­ment)
100 mm K-53 Kanonen (can­nons)
90 mm Panz­er­ab­wehrkanoneM-1110 (anti­tank guns)
120, 82, 71 mm Mörs­er (mor­tars)
40mm L70 Luftab­wehrkanone (anti­air­craft guns)
Hecate II großkalib­riges Scharf­schützengewehr (sniper rifles)
KSP-58 Maschi­nengewehr (machine guns)
AK-4 Stur­mgewehr (assault rifles) etc.

Die Stre­itkräfte „Nation­al Armed Forces — NAF Let­t­lands wur­den am 24. Novem­ber 1994 durch das Zusam­men­le­gen der Vertei­di­gungskräfte und Nation­al Garde (Nation­al Guard) gegrün­det. Der Zweck der NAF liegt darin die nationale Sou­veränität Let­t­lands und seine Bürg­er vor Aggres­sio­nen zu schützen.

Zu den Haup­tauf­gaben (main tasks) gehört unter anderen:

  • die Vertei­di­gung des Land-, See- und Luftraumes Let­t­lands

  • die Teil­nahme an inter­na­tionalen Oper­a­tio­nen

  • Gewährleis­tung des Train­ings für die Reservis­ten

  • Teil­nahme an Präven­tion­s­maß­nah­men für die Nationale Sicher­heit

Die NAF darf auch an unvorherge­se­henen Operationen/Maßnahmen wie

  • Katas­tro­phen­fall

  • Feuer­präven­tion

  • Ret­tung­sein­sätzen

teil­nehmen, aber nur wenn der Min­is­ter­rat den entsprechen­den Auf­trag erteilt. Diese Maßnahmen/Teilnahmen erfol­gen als unter­stützende Hil­fe und in Koop­er­a­tion mit dem zivilen Vertei­di­gungssys­tem (Öffentlichkeit, lokale Behör­den und pri­vate Insti­tu­tio­nen).

Struk­tur des Mil­itärs (mil­i­tary struc­ture)
Mil­itärange­hörige des NAF müssen 18 Jahre alt und let­tis­ch­er Staat­sange­höriger sein.
Die Mil­itärange­höri­gen set­zen sich aus den fol­gen­den Grup­pen zusam­men:

  • Beruf­s­sol­dat­en; wer­den auf Grund­lage ihres Ver­trages einge­set­zt

  • Nation­al Garde; Mil­itär- und Zivi­langestellte

  • Reservis­ten; wer­den bei Gebrauch oder für mil­itärisches Train­ing aktiviert

Der Stab (staff) ist eine Zusam­men­stel­lung von mil­itärischen For­ma­tio­nen (auch der mil­itärisch trainierte, organ­isierte und bewaffnete Teil der Nation) und set­zt sich zusam­men aus:

  • den reg­ulären Trup­pen; sie beste­hen aus dem

    • Joint Head­quar­ters

    • Land-, See- und Luft­stre­itkräften

    • Train­ing and Doc­trine Com­mand

    • Logis­tics Com­mand

    • Sicher­heits­di­enst des Par­la­ments und Staat­spräsi­den­ten

    • Mil­itär­polizei

    • Und anderen Ein­heit­en

  • der Nation­al Garde; sie unter­ste­ht dem NAF Kom­man­dan­ten

  • der NAF-Reserve; sie beste­ht aus let­tis­chen Bürg­ern, die dem Mil­itär unter­ste­hen

NAF beste­ht aus (con­sists of)
Offiziere (offi­cers) 1308
Unterof­fiziere (non-com) 1943
Mannschafts­di­en­st­graden (Sol­diers) 1623
   
Män­ner (men) 83%
Frauen (women) 17%
   
darunter (includ­ing)  
let­tis­ch­er Herkun­ft (Lat­vian descent) 4378
rus­sis­ch­er Herkun­ft (Russ­ian descent) 379
litauis­ch­er Herkun­ft (Lithuan­ian descent) 34
pol­nis­ch­er Herkun­ft (Pol­ish descent) 32
weißrus­sis­ch­er Herkun­ft (Byeloruss­ian descent) 28
ukrainis­ch­er Herkun­ft (Ukrain­ian descent) 18
son­stiger Herkun­ft (mis­cel­la­neous descent) 5

Kon­trollmech­a­nis­mus
Die NAF ste­ht unter der Kon­trolle

  • des Staat­spräsi­den­ten, der auch ihr Ober­be­fehlshaber ist,

  • dem Vertei­di­gungsmin­is­ter,

  • dem Staatlichen Rech­nung­shof,

  • dem Min­is­ter­rat

  • sowie dem Saeima (Nationalen Par­la­ment)

Die interne Kon­trolle unter­liegt dem NAF-Kom­man­deur.

Bud­get in Mil­lio­nen lats (1 EUR = 0,6975 lat)
2003 63,03
2004 69,84
2005 80,78
2006 117,34
2007 152,67
2008 geplant 187,48

Teil­nahme an inter­na­tionalen Oper­a­tio­nen, seit 1996:

Ein­sat­zorte

  • Bosnien und Herze­gow­ina – IFOR

  • Alban­ien – AFOR

  • Koso­vo – KFOR, OSCE

  • Afghanistan – ISAF

  • Irak – OIF

  • Maze­donien – OSCE

  • Georgien – OSCE

Anzahl Sol­dat­en im Ein­satz

  • 1996 – 85

  • 1997 – 80

  • 1998 — 79

  • 1999 – 177

  • 2000 – 26

  • 2001 – 120

  • 2002 – 131

  • 2003 – 199

  • 2004 – 529

  • 2005 – 431

  • 2006 – 310

Teil­nahme an NATO Reac­tion Force (NRF), seit 1996 mit:

  • NRF-7; Kampfmit­telbe­sei­t­i­gungs-Pla­toon (EOD — Explo­sive Ord­nance Dis­pos­al)

  • NRF-8; Mil­itär­polizei-Pla­toon

  • Minen­räumein­heit 1; Marine Flotillen Minen­räum­boot “Name­js”

  • geplant NRF-11 mit 59 Sol­dat­en

  • geplant NRF-14; 310 Sol­dat­en für Land-, See- und Luftein­sätze

Teil­nahme an EU Task Force

  • geplant für 2010; 66 Sol­dat­en

Weit­ere externe Links: