Ost Timor (Timor Leste)

Weit­ere Infor­ma­tio­nen

Interne Links

Externe Links

Flagge Ost Timor

Etwa 780.000 Ein­wohn­er hat Ost-Tim­or. Nach etwa 400 Jahren der Besatzung ist das Land am 19.05.2002 in die Unab­hängigkeit ent­lassen wor­den und wird damit der 192. Staat der Welt.

1642 beset­zte Por­tu­gal die Insel und errichtete einen Han­del­sposten. Gle­ichzeit­ig wurde der Rest der Insel unter nieder­ländis­ches Kolo­nial­recht gestellt. 1859 teil­ten die Kolo­nialmächte die Insel ver­traglich untere­inan­der auf. West-Tim­or gehörte von nun an den Nieder­lan­den und Ost-Tim­or ging an Por­tu­gal. In der Zeit der Beset­zung der Insel kam es nur zu drei Auf­stän­den 1719, 1895, und 1959. 

1975 zogen sich die Por­tugiesen aus Ost-Tim­or zurück und Indone­sien beset­zte das Land. Es wurde zur 27. Prov­inz erk­lärt. Während des Ein­marsches der indone­sis­chen Armee und der fol­gen­den Beset­zung kamen  20 % der Bevölkerung (200.000 Men­schen) ums Leben.

1999 spitzte sich die Lage noch ein­mal zu, als per Ref­er­en­dum die Bürg­er Ost-Tim­o­rs ihre Frei­heit forderten. Darauf hin zer­störten indone­sis­che Stre­itkräfte und ver­bün­dete Milizen die Haupt­stadt Dili zu einem großen Teil und töteten hin­derte Ein­wohn­er. Bis die UN ein­schritt und die Kon­trolle über die Insel über­nom­men hat­te.

Die Stre­itkräfte befind­en sich im Auf­bau. Es wird eine Trup­pen­stärke von ca. 2.600 Sol­dat­en angepeilt, die haupt­säch­lich in einem leicht­en Infan­teriebatail­lon und einem Reserve­batail­lon Dienst tun wer­den. Ins­ge­samt sind 600 FAL­IN­TIL-Kämpfer zu Sol­dat­en der offiziellen Stre­itkräfte Ost-Tim­o­rs gemacht wor­den.

Am Auf­bau der Stre­itkräfte beteili­gen sich die USA, Großbri­tan­nien, Aus­tralien, Thai­land, Malaysia, Neu See­land und Por­tu­gal. 

 

Veröffentlicht in Asien