Japan

Flagge Japan

Stre­itkräfteüber­sicht (Armed Forces Overview):

Beruf­sarmee
Aktive (Active): ca. 240.000
Reservis­ten (Reserves): ca. 50.000
Wehre­tat (2007): 43,557 Mrd. US-$
Land­stre­itkraft (Army)
Sol­dat­en (Sol­diers) 160.000
Kampf­panz­er (Main Bat­tle Tanks) 1.070
Gep. Fahrzeuge (Armored Vehi­cles) 930
Selb­st­fahrende Artillerie  (self prop­peld) 300
Geschütze 460
Raketen­wer­fer (Rock­et Launch­ers) 110
Hub­schrauber (Heli­copters) 287

 

Luft­stre­itkraft (Air Force)
Sol­dat­en (Sol­diers) 47.500
Kampf­flugzeuge (Com­bat Air­crafts) 366
Trans­port­flugzeuge (Trans­port Air­crafts) 57
Hub­schrauber (Heli­copters) 57

 

Seestre­itkraft (Navy)
Sol­dat­en (Sol­diers) 46.000
Marine­flieger (Naval Avi­a­tion) 12.000
Zer­stör­er (Destroy­ers) 26
Fre­gat­ten (Frigates) 29
Korvet­ten (Corvettes) 3
Uboote (Sub­marines) 19
Minen­boote (Mine War­fare Ves­sels) 27

Hub­schrauber (Heli­copters)

140

127 Mio. Men­schen leben in Japan und geben etwa 40 Mrd. Dol­lar für ihre Vertei­di­gung aus. Vertei­di­gung ist hier wörtlich zu nehmen. In der Ver­fas­sung Japans ist ver­ankert, dass nie wieder Krieg von Japan aus­ge­hen darf. Auch die Beteili­gung an Friedens­mis­sio­nen oder Anti-Ter­ror Ein­sätzen, sind in der Bevölkerung nicht gern gese­hen. Allerd­ings hat Japan das nötige Poten­tial (haupt­säch­lich die Marine) auch in weit­er ent­fer­nte Kon­flik­te einzu­greifen. Zudem beste­ht ein Vertei­di­gungsabkom­men mit den USA

Die Waf­fen stam­men haupt­säch­lich aus den USA, wer­den in Lizenz gefer­tigt oder sind Eigen­pro­duk­tio­nen. Aus den USA stam­men auch die neusten AEGIS-Zer­stör­er der Kon­go Klasse. Da es sich aber um eine Selb­stvertei­di­gungs­flotte han­delt, sind keine Marschflugkör­p­er an Bord, son­dern es han­delt sich um Ein­heit­en mit ein­er gewalti­gen Flu­gab­wehrka­paz­ität. Die größten Schiffe sind 160 Meter lang und ver­drän­gen fasst 10.000 Ton­nen.
Japanis­che Stre­itkräfte (SDF — Self-Defense Forces):

GSDF — Ground Self-Defense Force mit 160.000 Mann ver­fügt über 1.070 Kampf­panz­er und 930 gepanz­erte Fahrzeuge und 82 Kampfhub­schrauber. Reduzierung auf 120.000 Mann bis 2010 geplant.

ASDF — Air Self-Defense Force mit 47.500 Mann ver­fügt über 203 F-15J/DJ Kampf­flugzeuge (Kampfein­satz u.a. am 16, 8.1995 zur Abdrän­gung von chi­ne­sis­ch­er Kampf­flugzeu­gen bei den unbe­wohn­ten Senkaku-Inseln), 131 F-4/RF-4 und 27 F-1 Kampf­flugzeuge, PAC-3 Patri­ot Raketen­ab­wehrsys­tem.

MSDF — Mar­itime Self-Defense Force mit 46.000 Mann ver­fügt über Zer­stör­er der Shi­rane-Klasse, P-3C Ori­on U-Boot-Aufk­lärungs­flugzeuge und 19 U-Boote

Japan wird mit Dat­en der US-Früh­warn­satel­liten direkt ver­sorgt.

US-Stre­itkräfte in Japan:

  • 7. US-Flotte mit Stützpunkt Yokusu­ka und teil­weise Sase­bo. Hierzu gehören auch 2 US-Flugzeugträger.

  • US Army Japan mit Haupt­stützpunkt Camp Zarna

  • US Marine Corps mit Stützpunkt Iwaku­ni. In Japan sind 21.000 US-Marine­in­fan­ter­is­ten sta­tion­iert.

  • US-Luft­waf­fen­stützpunkt in Mis­awa im Nor­dosten des Lan­des. Ins­ge­samt sind 180 US-Kampf­flugzeuge in Japan sta­tion­iert. 

Weit­ere externe Links:

Veröffentlicht in Asien