Ruanda (Rwanda)

Weit­ere Infor­ma­tio­nen

Interne Links

Externe Links

Flagge Ruanda

Stre­itkräfteüber­sicht (Armed Forces Overview):

Aktive (Actives): 51 — 66.000 (inkl. Gen­darmerie bis zu 90.000) / bis zu 20.000 davon waren in der Dem. Rep. Kon­go sta­tion­iert
Reservis­ten (Reserves): -
Wehre­tat (2007): 47,8 Mio. US-$

Die wichtig­sten Infor­ma­tio­nen im Überblick:

Regierungs­form (Gov­ern­ment Type):Repub­lik (Repub­lic)

Karte Ruanda Map Rwanda

Haupt­stadt (Cap­i­tal):Kigali
Ein­wohn­er (Pop­u­la­tion):8,412 Mio.
Fläche (qkm) (Area sq.km):26.338
Wehre­tat (Defence Bud­get):72 Mio. US-$ (2003)
BSP/Einwohner (GNP/Capita):220 US-$

zum Ver­größern anklick­en (jpg-Datei, 260 kB)

Dat­en außer Wehre­tat dem Fis­ch­er Weltal­manach 2005 ent­nom­men
Land (Army)
Sol­dat­en (Sol­diers) 50 — 65.000
Kampf­panz­er (Main Bat­tle Tanks)12
Gep. Fahrzeuge (Armored Vehi­cles)255
Mehrfachraketen­wer­fer (MRL)5
Artillerie10

 

Luft­waffe (Air Force)
Sol­dat­en (Sol­diers)1.000
Kampfhub­schrauber (Armed Heli­copters)2

Bürg­erkrieg 1990–1995
1994 entsandte Frankre­ich kurzfristig 2500 Sol­dat­en in das Bürg­erkriegs­land das durch den Völk­er­mord an 800.000 Hutus weltweit für Aufre­gung sorgte. Die UN-Frieden­strupe wurde damals absolutes Ver­sagen vorge­wor­fen. und die Welt­ge­mein­schaft hät­ten das Mor­den toleriert. Hauptver­ant­wortlich für den Völk­er­mord war auch die Hutu-Miliz Inter­a­hamwe, die 1995 in die Dem. Rep. Kon­go flüchtete. Die ruan­dis­che Armee inter­ve­nierte daher im benach­barten Kon­go.

In Tansa­nia in der Stadt Arusha ist das ICTR INter­na­tionale Kriegsver­brecher­tri­bunal mit der Aufar­beitung des Genozids befaßt. 130.000 Ruan­der sind derzeit in Haft. 

Auch Sol­dat­en aus Mau­re­tanien waren 1994 im Land.

2004
Aktuell kön­nte es zu einem offe­nen Krieg zwis­chen der Demokratis­chen Repub­lik Kon­go und Ruan­da kom­men.

Oppo­si­tion­skräfte:

  • 15.000 Hutu-Rebellen in der Demokratis­che Repub­lik Kon­go. 5.000 von ihnen sind in die dor­ti­gen Stre­itkräfte inte­gri­ert wor­den.

Team GlobDef

Team GlobDef

Seit 2001 ist GlobalDefence.net im Internet unterwegs, um mit eigenen Analysen, interessanten Kooperationen und umfassenden Informationen für einen spannenden Überblick der Weltlage zu sorgen. GlobalDefenc.net war dabei die erste deutschsprachige Internetseite, die mit dem Schwerpunkt Sicherheitspolitik außerhalb von Hochschulen oder Instituten aufgetreten ist.

Alle Beiträge ansehen von Team GlobDef →