Ghana


Weitere Informationen

Interne Links

Externe Links

Flagge Ghana

Streitkräfteübersicht (Armed Forces Overview):

Aktive (Actives): 7.000 
Reservisten (Reserves): –
Wehretat (2007): 118,1 Mio. US-$
Landstreitkraft (Army)
Soldaten (Soldiers) 5.000
Gepanzerte Fahrzeuge (Armored Vehicles) 80

 

Luftstreitkraft (Air Force)
Soldaten (Soldiers) 1.000
Kampffugzeuge (Combat Aircrafts) 19
Transportfugzeuge (Transport Aircrafts)  11
Hubschrauber (Helicopters) 20

 

Seestreitkraft (Navy)
Soldaten (Soldiers) 1.000
Befehlshaber Name
Chef des Verteidigungsstabes Generalmajor Seth Kofi Obeng
Chef des Marinestabes Konteradmiral John Kodzo Gbenah
Befehlshaber des Heeres Generalmajor Clayton B. Yaache
Chef der Luftwaffe Air Comodore Edward Apau Mantey
Stabschef im Generalhauptquartier Brigadegeneral Francis Kobina Mensah Yawson
Kommandeur des Nordkommados in Kumasi Brigadegeneral George Aryiku
Kommandeur des Südkommados in Accra Brigadegeneral Joseph Boateng Danquah
Direktor der Streitkräfte / PR-Arbeit Oberstleutnant Jacob Blood Dzraku
Stellv. Generaldirektor für Personal und Verwaltung der Streitkräfte Oberst Micheal Amuzu
Kommandierender Offizier der Luftwaffenbasis in Takoradi Kommodore der Luftwaffe Richard Awuku

Zur Ausrüstung gehören folgende Waffensysteme:

Stückzahl

Waffensystem

?

Leichter Panzer Scorpion

?

Spähpanzer FV-601 Saladin

9

Spähpanzer EE9 Cascavel

50

Schützenpanzer MOWAG Piranha 6×6

6

Artilleriegeschütz D-30 122 mm

24

Artilleriegeschütze 105 mm Light Gun

20

Geschütz 84 mm

50

Mörser L16A1 81 mm und Tampella 120 mm

100

Panzerabwehr LAW-80

20

US-LKWs M151A2

10

Hubschrauber Bell UH-1H

2

Hubschrauber Mil Mi-2 Hoplite

  8  ?

Flugzeuge SIAI-Marchetti SF-260TP

4 (10)

Flugzeug Aermacchi MB-326E

2

Flugzeug Aermacchi MB-339A

4

Transportflugzeug Fokker F-27 Friendship

1

VIP-Transportflugzeug Fokker F-28 Fellowship

4

Transportflugzeug BN-2T Islander

6

Seeraumüberwachungsflugzeug Shorts SC-7 Skyvan

2

Transportflugzeug Augusta A-109 Hirundo

8

Trainingsflugzeug Aero L-29 Delfin

1

Transportflugzeug C-212 Aviocar

4

Hubschrauber SA-319B  oder SA-316B

4

Hubschrauber Bell 204

4

Flugabwehrkanone ZPU-4 14,5 mm

4

Flugabwehrkanone ZU-23-2 23 mm

?

Fliegerfäuste SA-7 Grail

2

Korvetten der Kromantse-Klasse

3

Schiffe aus Beständen der US-Küstenwache u.a. USCG Sweet Briar

2

Schnellboote der Achimote-Klasse

2

Schnellboote der Dazata-Klasse

?

mehrere Küstenboote

Erstellt von : Stefan Krekeler

  • Einwohner: über 19 Mio., darunter ca. 23.000 Flüchtlinge aus Liberia und Togo und aktuell Zustrom aus der Elfenbeinküste

  • Hauptstadt: Accra mit ca. 1 Mio. Einwohnern

  • Grenze mit Togo, Burkina Faso und der Elfenbeinküste

Die damalige britische Kolonie British-Togoland und heutige Ghana ist seit März 1957 unabhängig. Von 1981 bis 2001 bestimmte der durch einen Putsch an die Macht gekommene Präsident Hauptmann Jerry John Rawlings die Geschicke des Landes. 1993 wurde er gewählt, durfte aber laut Verfassung nicht für eine dritte Amtsperiode bei den Präsidentschaftswahlen kandidieren.

Gewählt  und neuer Präsident des Landes wurde ab 7. Januar 2001 John Agyekum Kufour (geb. 1938). Verteidigungsminister ist Dr. Kwame Addo Kufuor.

Ghanas Wirtschaft ist durch Korruption und desolate Wirtschaft unter Rawlings immer noch gezeichnet, trotz der Erdöl- und Erdgasfelder an der Goldküste und der Gold- und Diamantenminen im Land. Die meisten Einnahmen kommen durch den Verkauf des Goldes mit einem Exportanteil von über einem Drittel, daneben Kakao (27 %) und Holz (9 %)

Haupthandelspartner sind neben den Nachbarländern: Italien, Großbritannien, USA, Niederlande, Deutschland und Frankreich.

Im April 1998 bildeten 70 Soldaten der US Special Forces (3. SFG) und einige belgische Soldaten in Ghana die Soldaten für Friedenseinsätze aus. Im Rahmen der African Crisis Response Initiative (ACRI) wurde ein Bataillon geschult. An der ACRI nahmen auch Soldaten aus Senegal, Uganda, Malawi, Mali und Äthiopien teil.

Die Streitkräfte sind 2002 und 2003 verstärkt im Einsatz zur Grenzsicherung gegen Rebellenbewegungen und Unterstützungen für diese, die im Nachbarland Elfenbeinküste für Unruhe sorgen. Besonders in der Region nahe Breman Asikuma. Die Marine und das Heer wird verstärkt zum Kampf gegen Schmuggler und Drogenhändler eingesetzt.

In Teshi nahe der Hauptstadt Accra gibt es eine Militärakademie (MATS – Military Academy Training School)

Bisherige Auslandseinsätze:

  • Namibia

  • 1990 Liberia im Rahmen der ECOMOG-Friedenstruppe (Heer rund 800 Mann und Marine)

  • Libanon – UN-Friedenstruppe UNIFIL (784 Mann)

  • Sierra Leone (775 Mann)

  • DARS West-Sahara (13 Mann)

  • Dem. Rep. Kongo (u.a. mit einem Militärhospital)

  • Zentralafrikanische Republik